Granitsteine auf dem dem Kreisel Seeglas
+
Schwere Trümmer hievt ein Bagger auf den Kreisel in Seeglas. 

Kommt doch ein Kunstwerk?

Granitsteine auf dem Kreisel Seeglas - was soll das?

  • Gerti Reichl
    vonGerti Reichl
    schließen

Gmund - Am Kreisel in Seeglas wird fleißig gearbeitet. Am Mittwoch ordnet dort ein kleiner Bagger große Steine an. Viele fragen sich daher: Kommt jetzt doch ein Kunstwerk?

Den Kreisel in Seeglas umrunden täglich Unmengen an Autos. Künftig sollen ihn auch möglichst viele Bienen umschwirren – und sich dort niederlassen. Der Bauhof der Gemeinde legt gerade eine Fläche an, auf der Wildstauden erblühen und damit die Bienen anlocken sollen. 

Angesichts der Granitsteine, die zur Umrandung des Beets gesetzt werden, stellten sich manche Passanten die Frage: Wird der Kreisel jetzt doch ein Kunstwerk? Schließlich wurde eine künstlerische Lösung für den Kreisel Seeglas über Jahre diskutiert, bis die Posse schließlich mit einer Blumenwiese endete.

Also, doch ein bisserl was fürs Auge? „Ganz bestimmt nicht“, erklärt Gärtner Friedhelm Mette. „Die Steine und der umlaufende Grünstreifen sollen das Unraut fernhalten.“

gr

Auch interessant

Kommentare