+
Lange haben wir es herbeigefürchtet - jetzt ist es passiert: Die Auffahrt zur Tölzer Straße in Richtung Tölz und Waakirchen ist nicht mehr passierbar.

Es ist soweit

Ab heute ist dicht: Tölzer Straße komplett gesperrt

  • schließen

Gmund - Lange haben wir es herbeigefürchtet - jetzt ist es passiert: Die Tölzer Straße in Richtung Tölz und Waakirchen ist nicht mehr passierbar.

Eigentlich sollte die Sperrung bereits Mitte Juli beginnen. Anwohner und Geschäftsleute hatten also noch eine Gnadenfrist von einem Monat. Die Sanierung war laut Straßenbauamt dringend nötig. In deren Zuge wird nicht nur die komplette Fahrbahn erneuert und verbreitert - auch die darunterliegenden Leitungen sollen neu verlegt werden. 

Insgesamt 2,3 Millionen Euro wird die gesamte Sanierung verschlingen, der Anteil der Gemeinde beträgt 935 000 Euro, 1,4 Millionen Euro bezahlt der Freistaat. Vor allem die Geschäftsleute fürchten extreme Umsatzeinbrüche durch die Komplettsperre. Ihnen wurde aber eine Behelfsspur als Zufahrt versprochen. Wie lange die Sperrung der Tölzer Straße dauert, steht noch in den Sternen. Bis zum Wintereinbruch jedenfalls sollen die Arbeiten möglichst beendet sein. Und das sind die Maßnahmen auf der Tölzer Straße im Einzelnen.

Die Tölzer Straße ist bei weitem nicht die einzige Straßenbaustelle im Tal - ganz im Gegenteil. Hier gibt's einen Überblick auf alle Sperrungen rund um den Tegernsee. Und hier alles nochmals in einer Karte zusammengefasst:

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eigentlich wird doch nur renoviert: Massen-Entlassungen bei Bachmair am See
Gerade wird das ehemalige Luxushotel saniert. Während über die Zukunft des Hotels Bachmair am See im Geheimen verhandelt wird, kommt heraus: 70 Mitarbeiter wurden …
Eigentlich wird doch nur renoviert: Massen-Entlassungen bei Bachmair am See
Käfers Kaltenbrunn: Warum die neue Bar immer noch nicht aufmacht
Wann ist es nun so weit? Die „zwei bis drei Wochen“, von denen Kaltenbrunn-Pächter Michael Käfer und sein Geschäftsführer Maximilian Hartberger gesprochen hatten, sind …
Käfers Kaltenbrunn: Warum die neue Bar immer noch nicht aufmacht
Rottacher Thomas Tomaschek (41) will für die Grünen in den Landtag
Die Kreis-Grünen nehmen Kurs auf die Landtagswahl 2018. Ihre Galionsfigur für den Wahlkampf ist erst seit Kurzem an Bord. Musikproduzent Thomas Tomaschek (41) aus …
Rottacher Thomas Tomaschek (41) will für die Grünen in den Landtag
Landkreis-Förderung für Erhard-Gipfel eingedampft
Beim Ludwig-Erhard Gipfel tagen „Vordenker und Entscheider“. Der Kreisausschuss entscheidet nun über einen Kooperationsbeitrag von 5000 Euro. Ursprünglich stand ein …
Landkreis-Förderung für Erhard-Gipfel eingedampft

Kommentare