+
Lange haben wir es herbeigefürchtet - jetzt ist es passiert: Die Auffahrt zur Tölzer Straße in Richtung Tölz und Waakirchen ist nicht mehr passierbar.

Es ist soweit

Ab heute ist dicht: Tölzer Straße komplett gesperrt

  • schließen

Gmund - Lange haben wir es herbeigefürchtet - jetzt ist es passiert: Die Tölzer Straße in Richtung Tölz und Waakirchen ist nicht mehr passierbar.

Eigentlich sollte die Sperrung bereits Mitte Juli beginnen. Anwohner und Geschäftsleute hatten also noch eine Gnadenfrist von einem Monat. Die Sanierung war laut Straßenbauamt dringend nötig. In deren Zuge wird nicht nur die komplette Fahrbahn erneuert und verbreitert - auch die darunterliegenden Leitungen sollen neu verlegt werden. 

Insgesamt 2,3 Millionen Euro wird die gesamte Sanierung verschlingen, der Anteil der Gemeinde beträgt 935 000 Euro, 1,4 Millionen Euro bezahlt der Freistaat. Vor allem die Geschäftsleute fürchten extreme Umsatzeinbrüche durch die Komplettsperre. Ihnen wurde aber eine Behelfsspur als Zufahrt versprochen. Wie lange die Sperrung der Tölzer Straße dauert, steht noch in den Sternen. Bis zum Wintereinbruch jedenfalls sollen die Arbeiten möglichst beendet sein. Und das sind die Maßnahmen auf der Tölzer Straße im Einzelnen.

Die Tölzer Straße ist bei weitem nicht die einzige Straßenbaustelle im Tal - ganz im Gegenteil. Hier gibt's einen Überblick auf alle Sperrungen rund um den Tegernsee. Und hier alles nochmals in einer Karte zusammengefasst:

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bräustüberl-Wirt muss Bautätigkeiten in Hagrain einstellen
Denkzettel für Bräustüberl-Wirt Peter Hubert: Für seinen Neubau an der Hagrainer Straße in Rottach-Egern hat das Landratsamt einen sofortigen Baustopp verhängt. Grund: …
Bräustüberl-Wirt muss Bautätigkeiten in Hagrain einstellen
Sportlerwahl 2017: Hier können Sie abstimmen
Wir suchen die Landkreissportler des Jahres 2017. Ab sofort können Sie hier in vier Kategorien abstimmen. Wir haben Kandidaten vorgeschlagen, aber es dürfen je auch …
Sportlerwahl 2017: Hier können Sie abstimmen
Wieder Empörung über Rechtsanwalt Horst
Der gescheiterte Bürgermeister-Kandidat Peter Horst aus Gmund sorgt weiter für Empörung. Auf Pressemitteilungen verwendet er das Logo der Grünen. Das passt seinen …
Wieder Empörung über Rechtsanwalt Horst
Freizeitpark am Oedberg: Mehr Platz für mehr Vergnügen
Ein wetterunabhängiger Freizeitpark, aber kein Disneyland: Für den Oedberg bei Ostin gibt es große Visionen. Nun lag dem Ortsplanungsausschuss der Antrag auf Baurecht …
Freizeitpark am Oedberg: Mehr Platz für mehr Vergnügen

Kommentare