+
Kristian Nicol Worbs, Geschäftsführer Aureus Immobilien GmbH.

Betrieb läuft dieses Jahr unverändert weiter

Hotelbau neben Feichtner Hof noch in der Schwebe

  • schließen

Neben dem Feichtner Hof ist ein Erweiterungsbau mit 14 bis 18 Zimmern genehmigt. Mit der Detailplanung lässt sich Eigentümer Kristian Nicol Worbs aber noch Zeit. Dieses Jahr läuft alles wie gewohnt weiter. 

FinsterwaldGmund leidet unter dem Schwund von Gästebetten, hinter verschlossenen Türen plant die Gemeinde ein großes Hotel am Mangfall-Ufer (wir berichteten). Aber was ist unterdessen aus dem Plan geworden, dem Feichtner Hof in Finsterwald ein kleines Hotel hinzuzugesellen? Der Gasthof, zu dem jetzt schon 18 Zimmer gehören, ist seit Ende 2016 im Besitz des Dürnbachers Kristian Nicol Worbs, Geschäftsführer der Familiengesellschaft Aureus Immobilien GmbH. Vorbesitzer war der Tegernseer Bräustüberl-Wirt Peter Hubert. Der hatte sich den Bau eines Hotels mit 14 Gästezimmern, drei Ferienwohnungen und einer Tiefgarage neben dem Gasthof genehmigen lassen, die Erweiterung-Pläne aber nicht weiter vorangetrieben. Mit Bio-Koch Thomas Thielemann fand Hubert einen Pächter mit vielen neuen Ideen.

Der neue Eigentümer Worbs erklärte bei der Übernahme, er wolle den Feichtner Hof als Land

gasthof weiterbetreiben und sich „in aller Ruhe“ mit Pächter Thielemann in Sachen Hotelplanung abstimmen. Ein Prozess, der noch nicht abgeschlossen ist. Auf Nachfrage erklärt Worbs, es seien „noch zu viele Klärungen nötig“, um einen Zeitplan für die Realisierung des Erweiterungsbaus bekannt zu geben. „In diesem Jahr wird der Betrieb in seiner derzeitigen Form unverändert weitergeführt“, teilt Worbs mit. Im September könne er aber sicher mehr sagen.

Die erste Konzession für den Gasthof stammt übrigens aus dem Jahr 1873. Unternehmer Worbs hatte sich schon vor dem Verkauf an Hubert im Jahr 2012 für das Traditionshaus interessiert. Die Aureus Immobilien und Anlagen GmbH hat viel Erfahrung mit historischem Baubestand. Neben Liegenschaften in Berlin, Leipzig, Frankfurt und München gehört Worbs auch der Oberland-Komplex in Bad Tölz. zwischen Nockhergasse und Marktstraße. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Im Rathaus kennt man ihn ja schon: Mischt Horst die Bürgermeisterwahl auf?
Drei Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Gmund sind schon bekannt. Doch es könnte noch ein vierter Name ins Spiel kommen: Peter Horst will die Wahl möglicherweise …
Im Rathaus kennt man ihn ja schon: Mischt Horst die Bürgermeisterwahl auf?
Kommentar zum Leeberg: Richtige Entscheidung - hoffentlich bleibt es dabei
Wie gut, dass der Bauausschuss der Stadt Tegernsee eine klare Linie verfolgt: Außenbereich bleibt Außenbereich, Grünfläche bleibt Grünfläche. Ein Kommentar von Gerti …
Kommentar zum Leeberg: Richtige Entscheidung - hoffentlich bleibt es dabei
Entschuldigung, ist diese hübsche Wiese am Leeberg noch frei (bebaubar)?
Der Leeberg gehört zu den begehrtesten Wohnlagen im Tegernseer Tal. Horrende Grundstücks- und Immobilienpreise werden hier bezahlt. Jetzt gibt es Bestrebungen die …
Entschuldigung, ist diese hübsche Wiese am Leeberg noch frei (bebaubar)?
Bürgermeisterwahl: SPD nominiert Schmid, von Miller zieht zurück 
Die SPD schickt Johann Schmid (60) ins Rennen ums Bürgermeisteramt in Gmund. Kollegin Barbara von Miller zog ihre Bewerbung zurück. Die Zeit sei in Gmund noch nicht reif …
Bürgermeisterwahl: SPD nominiert Schmid, von Miller zieht zurück 

Kommentare