Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 

Mindestens 23 Tote bei Angriff auf Bus mit Christen 
+
Hier auf der Wiese über Kaltenbrunn soll bald ein Parkplatz kommen. Ein Unding findet Angela Brogsitter-Finck von der Schutzgemeinschaft.

Brogsitter lehnt Parkplätze ab: "Das ist ein Naturdenkmal"

Kaltenbrunn: Käfer lädt SGT-Chefin zum Gespräch

  • schließen

Gmund - Mit seiner neuen Event-Fläche in Kaltenbrunn geht Feinkost-König Michael Käfer vielen im Tal zu weit. Auch die SGT hat sich nun gemeldet. Käfer reagiert.

Der Hang oberhalb von Gut Kaltenbrunn ist für Angela Brogsitter-Finck, Vorsitzende der Schutzgemeinschaft Tegernseer Tal (SGT), nicht nur eine Wiese. „Das ist ein Naturdenkmal.“ Und damit absolut nicht als Parkplatz geeignet, wie Brogsitter-Finck findet. Das hat sie auch Kaltenbrunn-Betreiber Michael Käfer in einem Schreiben mitgeteilt. Käfer habe ihr daraufhin ein Gespräch angeboten, berichtet Brogsitter-Finck. Es finde am Montagvormittag statt. 

Tägliches Park-Chaos bei Gut Kaltenbrunn. Michael Käfer will deshalb einen neuen Parkplatz bauen - dafür muss allerdings eine Weidewiese sterben.

Am selben Tag, um 19 Uhr, befasst sich der Gmunder Gemeinderat mit den Plänen für den Bau eines Parkplatzes auf eben dieser Wiese. Bedenken dagegen haben, wie berichtet, auch schon zwei Gemeinderäte aus Rottach-Egern angemeldet: Thomas Tomaschek (Grüne) und Anastasia Stadler (CSU). Für Brogsitter-Finck ist klar: Kaltenbrunn-Besucher können am Gmund Volksfestplatz oder beim Strandbad parken. Für Gäste, denen der Weg bis zum Gut zu weit sei, müsse Käfer eben einen Shuttle-Bus bereitstellen.

jm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Glückwunsch an unsere Nachwuchs-Feuerwehrler
Alle bestanden: 35 Nachwuchskräfte der Feuerwehren Agatharied, Hausham, Holzkirchen, Irschenberg, Schaftlach und Tegernsee haben in Hausham die Jugendleistungsprüfung …
Glückwunsch an unsere Nachwuchs-Feuerwehrler
Am Wiesseer Friedhof: Hier liegt der Erfinder des Aspirins
Kaum ein Wiesseer weiß wohl, welch eine Berühmtheit ganz versteckt am Bergfriedhof liegt: Chemiker Dr. Arthur Eichengrün - kein geringerer als der Erfinder des …
Am Wiesseer Friedhof: Hier liegt der Erfinder des Aspirins
Söllbachklause: Rätselraten über Haslbergers Pläne
Seit drei Jahren hat der die Söllbachklause geschlossen. Eigentümer Franz Haslberger feilt weiter an Umbauplänen. Jetzt will er einen riesigen Keller unter dem Gebäude …
Söllbachklause: Rätselraten über Haslbergers Pläne
Mit Hackschnitzeln heizen: Im Eiltempo zu Nahwärmenetz
Im Wiesseer Kurviertel wird alles aufgerissen: Da könnte neben Hotels und Badehaus auch gleich ein Nahwärmenetz entstehen. Bald soll es mehr Informationen geben - und …
Mit Hackschnitzeln heizen: Im Eiltempo zu Nahwärmenetz

Kommentare