+
Mit Atemschutzausrüstung bereiteten sich die Feuerwehrler auf einen Einsatz in der Viehhalle am Gmunder Volksfestplatz vor.

Feuerwehr rückt aus

Kurzschluss im Stromkasten setzt Gmunder Markthalle in Brand

Schrecksekunde auf dem Gmunder Wochenmarkt: Dort hat am Freitagnachmittag ein Kurzschluss an einem Stromkasten für ein kleines Feuer an der Lagerhalle auf dem Volksfestplatz gesorgt.

Wie die Polizei berichtet, beobachteten die Standbetreiber gegen 16.15 Uhr, wie der Stromverteilerkasten an der Halle zu rauchen begann. Kurz darauf entstand ein kleines Feuer. Die Feuerwehr Gmund löschte die Flammen jedoch schnell ab. Sicherheitshalber waren auch die Feuerwehren der umliegenden Gemeinden sowie der Rettungsdienst angerückt. 

Der Sachschaden beträgt rund 5000 Euro, Personen waren aber zu keiner Zeit in Gefahr.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pantoffel-Imperium Birkenstock plant 51-Meter-Villa am Seeufer - Stadt stimmt zu
Alex Birkenstock will ein 51 Meter langes Einfamilienhaus und eine zweistöckige Tiefgarage am See bauen. Die Stadt genehmigt eine Anfrage.
Pantoffel-Imperium Birkenstock plant 51-Meter-Villa am Seeufer - Stadt stimmt zu
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 23. Juni
Macht‘s das DFB-Team heute besser als gegen Mexiko? Den Tipp dazu haben Sepp Sontheim und Merkur-Redakteurin Christina Jachert-Maier.
Unser Tipp zur Fußball-WM: Experten vs. Redaktion - für 23. Juni
Einmal einkaufen, und schon ist die Stoßstange kaputt
Nur eine Viertelstunde hatte eine 40-jährige Haushamerin ihren Wagen auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes in Tegernsee geparkt. Genug Zeit für eine Unfallflucht.
Einmal einkaufen, und schon ist die Stoßstange kaputt
Steffi Czerny erhält Bayerischen Verdienstorden
Die Kreutherin Steffi Czerny wird von Ministerpräsident Markus Söder mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet. Die Verleihung findet am 27. Juni statt.
Steffi Czerny erhält Bayerischen Verdienstorden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.