Wird sofort vom Landratsamt entlastet: Georg von Preysing.
+
Wird sofort vom Landratsamt entlastet: Georg von Preysing.

Behörde entlastet Bürgermeister

Nach Posse um Beschwerde gegen Preysing - Landratsamt: „Kein Vergehen erkennbar“

  • Gerti Reichl
    vonGerti Reichl
    schließen

In der Posse um die Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Gmunder Bürgermeister Georg von Preysing bezieht das Landratsamt Miesbach nun erneut Stellung.

Gmund - In der Posse um die Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Gmunder Bürgermeister Georg von Preysing, bezieht das Landratsamt Miesbach nun Stellung. Laut Kommunalaufsicht seien die von Josef Demmel aufgeführten Punkte fast alle bereits in den Jahren 2004 und 2005 abschließend behandelt worden. „Damals waren dieselben Vorwürfe von Herrn Demmel über den Bund der Steuerzahler erhoben worden“, so Sprecher Birger Nemitz. 

Nach einem Akten-Vermerk vom Januar 2005 seien die Vorwürfe haltlos gewesen, es sei auch nichts Weiteres veranlasst worden. Im März 2005 sei das Verfahren dann beendet worden.

Auch lägen dem Landratsamt gar keine konkreten Anhaltspunkte auf ein Dienstvergehen vor, etwa ein Vergehen gegen die Amtspflicht.“ Auch in Sachen Geh- und Radweg von Dürnbach nach Finsterwald, wo Demmel die Zahlungsmodalitäten anprangert, sei nicht erkennbar, so Nemitz, dass der Bürgermeister einen rechtswidrigen Gemeinderatsbeschluss vollzogen hätte. 

In Manier eines Haberfeldtreibens wollte Josef Demmel den Rathauschef zum Ende seiner Amtszeit an den Pranger stellen. Die Angelegenheit dürfte nach der Stellungnahme des Landratsamts nun wohl erledigt sein.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BOB verbessert sich im Qualitätsranking
Bei der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) ist eine Verbesserung der Gesamtleistung zu verzeichnen. Beim Qualitätsranking der Bayerischen Eisenbahngesellschaft (BEG) landete …
BOB verbessert sich im Qualitätsranking
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zwei neue Fälle in Otterfing
Die Corona-Pandemie hat den Landkreis Miesbach bayernweit anfangs mit am stärksten getroffen. Inzwischen ist die Lage ruhig. Alle News hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zwei neue Fälle in Otterfing
Rottach-Egern: Corona beherrscht Sitzung der oberbayerischen Landräte
Zu einer ersten Sitzung nach der Kommunalwahl haben sich die oberbayerischen Landräte jetzt in Rottach-Egern getroffen. Das beherrschende Thema: der …
Rottach-Egern: Corona beherrscht Sitzung der oberbayerischen Landräte
Unfall in Rottach-Egern: Beim Abbiegen hat‘s gekracht
An der Ecke Oberachweg/Erikaweg in Rottach-Egern hat es am Donnerstag Morgen gekracht. Bei dem Unfall wurde eine 79-jährige Rottacherin leicht verletzt - auch die …
Unfall in Rottach-Egern: Beim Abbiegen hat‘s gekracht

Kommentare