Ein großer Berg Hackschnitzel türmt sich an der B 472 von Miesbach nach Bad Tölz nahe dem Soldatenfriedhof bei Dürnbach.
+
Ein großer Berg Hackschnitzel türmt sich an der B 472 von Miesbach nach Bad Tölz nahe dem Soldatenfriedhof bei Dürnbach.

Derzeit ist unklar, ob das Lager rechtens ist

Landratsamt prüft Hackschnitzel-Berg an B472 bei Dürnbach

Ein riesiger Berg Hackschnitzel türmt sich an der B472 von Miesbach Richtung Tölz kurz vor dem Soldatenfriedhof bei Dürnbach. Ob er rechtens ist, ist unklar. Das Landratsamt prüft.

Gmund – Hackschnitzel gelten als klimafreundlicher Brennstoff. Kein Wunder also, dass viele Land- und Forstwirtschaftsbetriebe aus ihrem Restholz Hackschnitzel herstellen. Ein riesiger Haufen davon lagert derzeit neben der B 472 von Miesbach Richtung Tölz kurz vor dem Soldatenfriedhof bei Dürnbach.

Lesen Sie auch: Viele Zuschauer, viele Fragen im Chat: So lief die erste Online-Bürgerversammlung in Gmund

Landratsamt prüft Hackschnitzel-Berg an B472 bei Dürnbach

Doch ob die dortige Lagerstätte Bestand hat, ist fraglich: „Der Platz wird hinsichtlich seiner Daseinsberechtigung gerade von verschiedenen Fachbereichen des Landratsamtes überprüft“, teilte Landratsamtsprecherin Sophie-Marie Stadler mit. Insbesondere werde auch der Umwelt- und der Wasserschutz geprüft. Anlass für die Überprüfung sei die Anzeige einer Bürgerin.

Da es sich um ein laufendes Verfahren handele und die Behörde ein ergebnisoffenes Verfahren führen wolle, könne über Details zur Prüfung keine Auskunft gegeben werden, erklärte Stadler weiter. Auch die Verfahrensbeteiligten nannte Sprecherin Stadler auf Nachfrage unserer Zeitung nicht.

Gmunds Bürgermeister Alfons Besel (FWG) sagte, dass es sich bei dem Eigentümer der Hackschnitzel um einen land- und forstwirtschaftlichen Betrieb handle. Ob dieser den Brennstoff dort lagern dürfe, entscheide derzeit das Landratsamt. Er sei zuversichtlich, dass die Behörde eine Lösung findet, die alle Verfahrensbeteiligten zufrieden stelle. „Soweit ich vermitteln kann, mache ich das natürlich.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare