+
Der neue Biergarten in Kaltenbrunn.

Landratsamt und Geschäftsführer uneins

Kaltenbrunn: Verwirrung um Käfers Parkplatz-Pläne

  • schließen

Gmund - Was ist nun mit Michael Käfers Parkplatz-Plänen? Landratsamt und Käfer-Geschäftsführung sind unterschiedlicher Auffassung, was das Einreichen der Pläne betrifft.

Während die Gäste im neuen Kaltenbrunner Biergarten sitzen und den prächtigen Ausblick genießen, herrscht hinter den Kulissen offenbar Verwirrung, was die Planung des umstrittenen Parkplatzes oberhalb der Bundesstraße betrifft. Landratsamts-Sprecher Birger Nemitz erklärt, es lägen noch immer keine endgültigen, sondern lediglich vorläufige Pläne für den Parkplatz vor. Käfer-Geschäftsführer Markus Kemeter betont hingegen: „Ich habe alle Unterlagen persönlich im Landratsamt eingereicht.“

Wie es aussieht, dauert die Genehmigung also noch etwas länger. Dabei hatte Kaltenbrunn-Geschäftsführer Markus Kemeter gehofft, dass alles ganz schnell geht. 

Ob die Schutzgemeinschaft Tegernseer Tal (SGT) ihre angekündigte Petition einreicht, um den Parkplatz zu verhindern, ist ebenso weiter offen.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kokos-Kipferl - oder: So geht Backen mit Kind
Plätzchen backen mit Kind – das ist schon ein Kapitel für sich. Unsere Redakteurin Gabi Werner erklärt, wie das richtig gut funktioniert und auch noch Spaß macht - mit …
Kokos-Kipferl - oder: So geht Backen mit Kind
Klick für Klick zum richtigen Zimmerpreis
Vor einem Jahr wurde „Der Tegernsee Preisfinder“ im Rahmen des Deutschen Tourismuspreises ausgezeichnet. Aber wie hat sich das Programm bewährt? Wir haben bei Petra …
Klick für Klick zum richtigen Zimmerpreis
Machbarkeitsstudie für riesige Tiefgarage unter Kurpark schon in Auftrag
Mega-Baustellen, Finanzen, Verkehr: Auf die Tegernseer kommt einiges zu. Drei Stunden Zeit nahm sich Rathauschef Johannes Hagn (CSU) Zeit, um die Bürger ins Bild zu …
Machbarkeitsstudie für riesige Tiefgarage unter Kurpark schon in Auftrag
Tegernseer Experte zu Rekord-da-Vinci: Darum war mit diesem Preis zu rechnen
Für 450 Millionen Dollar wurde bei Christie‘s in New York ein Gemälde von Leonardo da Vinci ersteigert. Walter Ginhart versteigert Kunst am Tegernsee - und erklärt, …
Tegernseer Experte zu Rekord-da-Vinci: Darum war mit diesem Preis zu rechnen

Kommentare