+
Legte eine kurze Pause in Gmund ein: FC-Bayern-Torwart Manuel Neuer.

FC-Bayern-Torwart kehrte in Hofladen-Café in Gmund ein

Manuel Neuer in neuer Heimat unterwegs: Hier aß er ein Speckbrot

  • schließen

Gmund - Da schau her: Manuel Neuer machte einen Sonntags-Ausflug an den Tegernsee - und hatte überraschenderweise seine Ruhe dabei.

Da schau her: FC-Bayern-Torwart Manuel Neuer legte nach dem Bundesliga-Spiel vom Samstag gegen Ingolstadt und seinen Glanz-Paraden eine kurze Erholungspause am Tegernsee ein. Trotz des Touristen-Trubels, der hier herrscht, fand der Fußballstar einen Ort, um in aller Ruhe Kaffee zu trinken. Möglich war dies im Hofladen mit Café am Oberbuchberg, den Elisabeth Taubenberger am Fuße der Neureuth in Gmund betreibt.

Legte eine kurze Pause in Gmund ein: FC-Bayern-Torwart Manuel Neuer.

„Kurz nach 13.30 Uhr spazierte Neuer mit blonder Begleitung herein, bestellte ein Brot mit Frischkäse, ein Speckbrot und ein Stück Apfel-Wein-Torte“, erzählt die Inhaberin. Als ihn Anton, der achtjährige Sohn der Hofladen-Betreiberin, um ein Foto bat, zierte sich Neuer nicht lange. „Er gab den Kindern auch Autogramme und konnte ansonsten eine knappe Stunde lang in aller Ruhe Brotzeit machen“, berichtet Taubenberger. Die anderen Gäste hätten ihm jedenfalls seine Ruhe gegönnt. 

Das kann Manuel Neuer in Zukunft öfter haben: Wenn er sein Haus am Leeberg in Tegernsee bezieht, um dessen Bau es in jüngster Zeit hingegen viel Wirbel gab

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

52-Jähriger stirbt am Fockenstein
Ein 52-jähriger Wanderer ist am Freitagnachmittag am Fockenstein ums Leben gekommen. Die Ehefrau und weitere Mitglieder seiner Wandergruppe wurden psychologisch betreut.
52-Jähriger stirbt am Fockenstein
Majestätischer Aufmarsch zur Eröffnung
Mit majestätischen Bläserklängen ist am Donnerstagabend die 45. Tegernseer Woche eröffnet worden. Die Chiemgauer Bläsergruppe Rupertiblech führte das Publikum zurück in …
Majestätischer Aufmarsch zur Eröffnung
Kindergarten soll zwölf Monate im Jahr offen haben
Eigentlich bat der Kindergarten in Bad Wiessee nur um einen Zuschuss. Doch den Antrag nahm der Gemeinderat zum Anlass, um einen Wunsch loszuwerden. Es geht um die …
Kindergarten soll zwölf Monate im Jahr offen haben
Gemeinde will Holzfäller-Hütte wieder loswerden
Das Projekt „Zeiselbach Winterstube“ ist für Bad Wiessee gestorben. Die Gemeinde will den Pachtvertrag für die einstige Forstarbeiter-Hütte kündigen. Das Ende einer …
Gemeinde will Holzfäller-Hütte wieder loswerden

Kommentare