Müllfahrzeug verliert Teil seiner Ladung

Stinkende Fracht verteilt sich auf Straße

  • schließen

Gmund - Wie unangenehm! Ein Müllfahrzeug hat am Freitagvormittag auf dem Weg von Kaltenbrunn nach Gmund einen Teil seiner Ladung verloren. Auch ein anderes Auto wurde vom Müll getroffen.

Wie die Polizei berichtet, war der 30-jährige Lkw-Fahrer gegen 11.20 Uhr auf der Strecke zwischen Kaltenbrunn und Gmund unterwegs, als kurz nach dem Bahnübergang vermutlich aufgrund eines hydraulischen Defekts eine Klappe auf der Unterseite des Entsorgungs-Fahrzeugs aufging. Die Folge: Der Hausmüll wurde auf einer Länge von etwa 100 Metern auf der Straße verteilt. Ein Teil der stinkenden Ladung wurde zudem gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug geschleudert.

Sowohl Polizei als auch Feuerwehr rückten an. Der Verkehr wurde für etwa 30 Minuten umgeleitet, so dass die Fahrbahn gereinigt werden konnte. Das Müllfahrzeug konnte anschließend auf den nahen Bahnhofs-Parkplatz fahren, so dass die Straße wieder freigegeben werden konnte. Die Feuerwehr Gmund war mit zwei Fahrzeugen und sieben Mann im Einsatz.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bauprojekt Werinherstraße: Nachbarn in Sorge
Mehrfamilienhäuser mit Tiefgaragen, das ist das gefragteste Baumodell derzeit in Rottach-Egern. An der Werinherstraße werden gerade Fakten für das nächste großes …
Bauprojekt Werinherstraße: Nachbarn in Sorge
Frühlingshaftes Winter-Seefest 
Prosecco statt Glühwein, Eiscreme statt Gulaschsuppe: Bei Temperaturen bis zu 17 Grad geriet das 3. Winter-Seefest am Sonntag in Rottach-Egern geradezu zum …
Frühlingshaftes Winter-Seefest 
Bunter Abend: Hoheiten im Visier
Beim bunten Abend am Gymnasium Tegernsee ging es wieder rund. Hierbei ging es diversen „Hoheiten“ satirisch an den Kragen. 
Bunter Abend: Hoheiten im Visier
Unbekannte Rowdys wüten am Schifffahrtssteg
Rund 800 Euro schaden haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag in Seeglas angerichtet.
Unbekannte Rowdys wüten am Schifffahrtssteg

Kommentare