+
Gmunds Bürgermeister Georg von Preysing (r.) hat Josef Berghammer als neues Mitglied des Gemeinderats vereidigt. 

Vereidigung 

Neu im Gmunder Gemeinderat: Josef Berghammer (46)

  • schließen

Nach dem überraschenden Tod des Gmunder Gemeinderats Alfons Wagner, hat Bürgermeister Georg von Preysing inzwischen einen Nachfolger vereidigt: Landwirt Josef Berghammer aus Gmund Gasse. 

Josef Berghammer (46), Landwirt aus Gasse, gehört nun dem Gmunder Gemeinderat an. Er rückte für den am 11. Januar überraschend verstorbenen Alfons Wagner (CSU) nach. Zu Beginn der jüngsten Sitzung wurde Berghammer von Bürgermeister Georg von Preysing (r.) als Mandatsträger vereidigt. Berghammer will sich im Gremium besonders für den Erhalt der kleinstrukturierten Landwirtschaft starkmachen. Er ist auch Mitglied im Finanz- und im Ortsplanungsausschuss. Nachbesetzt wurde auch der Posten des CSU-Fraktionsführers, den Wagner innehatte. Dieses Amt übernahm Franz von Preysing, Stellvertreterin bleibt Martina Ettstaller

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wiesseer Seefest: Ausweichtermin kommt gut an
Einen entspannten Abend verbrachten die Gäste auf dem Wiesseer Seefest. Nicht nur wegen des Unwetters am Freitagabend hatte sich der Ausweichtermin als goldrichtig …
Wiesseer Seefest: Ausweichtermin kommt gut an
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
Das Unwetter von Freitag hat im Landkreis Miesbach seinen Tribut gefordert. Etliche Bäume sind umgeknickt. Viele Straßen, die Autobahn sowie Bahnstrecken waren betroffen.
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
In Rottacher Hotel: Vier Polizeistreifen lösen Junggesellenabschied auf
Unmögliches Benehmen: Die zugereisten Teilnehmer eines Junggesellenabschieds haben am Samstagabend in Rottach gleich vier Polizeistreifen beschäftigt. 
In Rottacher Hotel: Vier Polizeistreifen lösen Junggesellenabschied auf
Wohnmobile: Ein Plätzchen nur für eine Nacht
Fast hätte es in Gmund einen Wohnmobil-Stellplatz gegeben. Doch die Pläne sind vom Tisch, neue nicht in Sicht. Aber: Ein Plätzchen für eine Nacht können Wohnmobilisten …
Wohnmobile: Ein Plätzchen nur für eine Nacht

Kommentare