+
Es kommentiert Gerti Reichl.

Eine Einschätzung

Neuer Gmunder Bürgermeister - was ist von ihm zu erwarten?

  • schließen

Gmund hat einen neuen Bürgermeister. Was ist von ihm zu erwarten? Eine Einschätzung von unserer Gmund-Reporterin, der den Ort so gut kennt, wie kaum ein anderer.

Mit der Vereidigung von Alfons Besel hat jetzt offiziell eine neue Ära in Gmund begonnen. Der 52-jährige Freie-Wähler-Mann im gut sitzenden Anzug mit Krawatte hat den 64-jährigen CSUler und überzeugten Lederhosen-Träger Georg von Preysing abgelöst. Rein optisch hat das schon funktioniert. Aber praktisch? 

Besel will transparent regieren, will Entscheidungen nach außen tragen und nicht am Gemeinderat, den er zusammen mit sich als demokratisches Haupt der Gemeinde bezeichnet, vorbeiarbeiten. Bürgernah will er sein, seine Türe im Rathaus soll immer offen stehen. Man kann Besel nur wünschen, dass ihm alle Gmunder die Chance geben, diese Versprechungen einzulösen. Nur so kann tatsächlich eine neue Ära beginnen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tag fünf im Sparkassen-Prozess: Gericht hat erste Zweifel an Verurteilung
Tag fünf im Prozess um die Miesbacher Sponsoring-Affäre um Jakob Kreidl und Georg Bromme. Es ging weiter um Brommes Beratervertrag. Und das Gericht sorgte mit einer …
Tag fünf im Sparkassen-Prozess: Gericht hat erste Zweifel an Verurteilung
Ohne Schlammschlacht auf den Chefsessel: Wiesseer Gemeinderat regelt Hubers Besoldung öffentlich
Spätestens im Juli 2019 will Bürgermeister Peter Höß ins Amt zurückkehren. Über die Besoldung seines Stellvertreters Robert Huber wurde nun in der öffentlichen …
Ohne Schlammschlacht auf den Chefsessel: Wiesseer Gemeinderat regelt Hubers Besoldung öffentlich
Loipen-Diskussion entfacht im Wiesseer Gemeinderat: „Es brennt lichterloh“
Bei der Diskussion um die Loipen in Bad Wiessee, für die die Landwirte diesen Winter keine Flächen zur Verfügung stellen wollen, ist das letzte Wort noch lange nicht …
Loipen-Diskussion entfacht im Wiesseer Gemeinderat: „Es brennt lichterloh“
Bürger sollen über Ortsmitte entscheiden
Die Planung für die Ortsmitte auf der Zielgeraden stoppen? Diesen Antrag lehnte der Gemeinderat ab. Aber es soll ein Ratsbegehren geben – und eine Abstimmung im Mai 2019.
Bürger sollen über Ortsmitte entscheiden

Kommentare