+
Gelegenheit zum Schauen und Fachsimpeln bietet das Treffen in Gmund.

Oldtimer- und Youngtimertreffen am Volksfestplatz in Gmund

Alte Karossen rollen an

  • schließen

Das ist was für große und kleine Autofreaks: Am Wochenende, 10./11. August, organisiert der Oldtimerclub Tegernseer Tal wieder sein Youngtimer- und Oldtimertreffen.

Gmund – Glänzender Chrom, Technik vergangener Tage und diese ganz spezielle Duftmischung aus Leder und Sprit – das lieben die Oldtimerfans. Am Sonntag, 11. August, kommen sie in Gmund auf ihre Kosten, wenn der Oldtimerclub Tegernseer Tal zum 19. Oldtimertreffen mit Rundfahrt einlädt. 

Vorsitzender Markus Schlosser rechnet mit gut 400 Karossen, die auf dem Volksfestplatz ab 8 Uhr anrollen werden. Ab 10 Uhr wartet Stärkung beim Frühschoppen, um 12.30 Uhr werden die Fahrzeuge dann von Clubmitglied Helmut Taubenberger vorgestellt, ehe sie zur Rundfahrt über Rottach-Egern und Kreuth starten. Wieder zurück am Volksfestplatz, gibt’s bei Brotzeit, Kaffee, Kuchen und Musik bis 18 Uhr viel Gelegenheit zum Ratschen und Fachsimpeln.

7. Youngtimertreffen: 160 Clubs wurden angeschrieben

Bereits am Samstag, 10. August, sind die Youngtimer dran – also Motorräder, Gespanne und Automobile, die von 1970 bis 1995 hergestellt worden sind. Zum siebten Mal trommelt der Club diese Autofreaks zusammen. Schlosser rechnet auch hier mit vielen Teilnehmern, zumal 160 Youngtimerclubs angeschrieben wurden.

Lesen Sie hier: Tonnenschwere Überraschung beim Treffen in Miesbach

Los geht’s um 9 Uhr mit der Platzierung. Um 12.30 Uhr starten die Youngtimer zur Rundfahrt am Tegernsee, ehe das Treffen mit Musik, Brotzeit und Kaffee ausklingt. Bürgermeister Alfons Besel hat die Schirmherrschaft für beide Tage übernommen. 

Auch interessant: Gmunder Dorfmusikanten suchen neuen Chef

Nicht nur Markus Schlosser freut sich schon auf die verschiedensten Fahrzeuge und Geschichten der jeweiligen Fahrer. Dass zum ganz normalen Verkehr am Tegernsee nun auch kurzfristig die Kolonnen der Young- und Oldtimer kommen, macht dem Club keine Sorgen: „Die Teilnehmer wollen den Tegernsee sehen“, sagt Schlosser. Zudem sei auf der diesjährigen Plakette das Stielerhaus abgebildet, „und da wollen wir vorbeifahren.“  

Alle Infos aus der Region lesen Sie hier

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zum Teufel mit Tempo 30
Das Experiment Tempo 30 in Marienstein ist krachend gescheitert. Jetzt kommen die Schilder wieder weg.
Zum Teufel mit Tempo 30
Fahrerflucht in Bad Wiessee: Polizei bitte um Hilfe
Eine Frau hatte ihr Auto in Bad Wiessee vor dem ehemaligen Spielbankgelände geparkt. Als sie zurückkam, war es stark beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen.
Fahrerflucht in Bad Wiessee: Polizei bitte um Hilfe
Kampf gegen Verkehrskollaps: Kann die Schifffahrt den ÖPNV noch retten?
Rings um den Tegernsee herrscht viel Verkehr - oft zu viel. Die Bürgermeister bringen jetzt eine ungewöhnliche Idee ins Spiel: Rettet die Seenschiffahrt das Tal vorm …
Kampf gegen Verkehrskollaps: Kann die Schifffahrt den ÖPNV noch retten?
Wie geht es weiter mit der Dorfmitte: Viele Fragezeichen nach Waakirchner Bürgerentscheid
Der Bürgerentscheid hat die Planung für die Waakirchner Dorfmitte gekippt. Laut Entscheid sind jetzt die Bürger am Zug, neue Konzepte zu entwickeln. Aber wie soll das …
Wie geht es weiter mit der Dorfmitte: Viele Fragezeichen nach Waakirchner Bürgerentscheid

Kommentare