Kontrolle der Polizei.
+
Die Polizei kontrollierte in Gmund.

Bei Kontrolle flog der Mann auf

Polizei fischt Kroaten (52) an der Kreuzstraße raus

  • Gerti Reichl
    vonGerti Reichl
    schließen

Bei einer Polizeikontrolle an der Kreuzstraße ist ein 52-jähriger Kroate aufgeflogen. Er hatte sieben Personen im Auto. Dabei hätte er gar nicht am Steuer sitzen dürfen.

Gmund - Am Montag gegen 16 Uhr kontrollierten Zivilfahnder der Polizeiinspektion Bad Wiessee einen mit sieben Personen besetzten, in Kroatien zugelassenen Renault Master in Gmund im Bereich der sogenannten Kreuzstraße. Eine Recherche ergab, dass das Fahrzeug bereits mehrfach wegen illegaler Personenbeförderung in Erscheinung getreten war. Auch diesmal konnte der Fahrer, ein 52-jähriger Kroate, keinerlei Genehmigungen vorweisen, warum er die quer aus dem süddeutschen Raum stammenden Personen gegen Entgelt beförderte.

Polizeikontrolle an der Kreuzstraße: Kroate hatte eigentlich Fahrverbot

Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde bei einer weiteren Überprüfung des Fahrers festgestellt, dass gegen ihn bereits ein wirksames Fahrverbot durch Hamburger Behörden besteht.

Aufgrund der Verstöße musste der Mann nach Rücksprache mit der zuständigen Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung in mittlerer dreistelliger Höhe hinterlegen. Die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahrens trotz Fahrverbots und eines Verstoßes gegen das Personenbeförderungsgesetz.

Lesen Sie hier: Pächter räumt mit Gerüchten um seinen Lieberhof und Leeberghof auf.

Alle Infos zu Corona lesen Sie hier.

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare