Ex-1860-Präsident Dieter Schneider laut Medienbericht gestorben

Ex-1860-Präsident Dieter Schneider laut Medienbericht gestorben

2000 Euro teures MTB

Radler hat Platten - und klaut einfach gutes Fahrrad

Ein Radler hat an einem Gmunder Hof eben mal sein altes, kaputtes Radl gegen ein 2000-Euro-Mountainbike ausgetauscht. Dank dem Buben der Besitzerin ist immerhin das Rad wieder da.

Gmund/Waakirchen - Die Polizei Bad Wiessee berichtet: Am Sonntag gegen 19.45 Uhr teilte eine 39-jährige Gmunderin der Polizei telefonisch mit, dass ihr im Hof abgestelltes, nicht versperrtes, Mountainbike entwendet wurde. Ihr junger Sohn hatte gegen 19.30 Uhr noch einen Mann vom Hof radeln sehen. Statt dem MTB der Gmunderin im Wert von rund 2000 Euro stand nun ein altes Fahrrad mit plattem Hinterreifen im Hof.

Nachdem der Sohn den Hinweis geben konnte, dass der Mann mit einer orangen Kapuze in Richtung Waakirchen gefahren ist, wurde eine Fahndung eingeleitet.

Wenig später konnte eine Streife der Wiesseer Polizei das Mountainbike in der Schaftlacher Straße in Waakirchen auffinden und anschließend der Besitzerin übergeben. Vom Täter fehlte jede Spur. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei Bad Wiessee unter Tel. 08022/98780 zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Jan Woitas/dp

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Mindestens sechs Jahre haben die 91 Schüler an der Realschule in Gmund verbracht. Mit dem Abschluss werden sie nun auf ihren weiteren Weg entlassen. Ein Abschied mit …
Zum Abschied der 91 Schüler singen die Schulleiter sogar ein Lied
Orthopädische Klinik sucht Alternativ-Grundstücke
Die Orthopädische Klinik in Tegernsee soll wachsen. Doch bei den Planungen ist mit heftigem – auch juristischem – Gegenwind zu rechnen. Die Rentenversicherung wappnet …
Orthopädische Klinik sucht Alternativ-Grundstücke
Der „Jedermann“ kehrt zurück 
Der „Jedermann“ geht am Tegernsee in seine zweite Spielzeit. Die ist geprägt von der besseren Bühne und kleinen, auf den Zeitgeist zielenden Aktualisierungen in der …
Der „Jedermann“ kehrt zurück 
Gemeinde rät von Benutzung des Radwegs ab, den sie neu gebaut hat
Der Lückenradweg zwischen Finsterwald und Dürnbach sollte eigentlich für mehr Sicherheit sorgen. Doch Gmunder fürchten um ihr Leben und selbst im Gmunder Rathaus rät man …
Gemeinde rät von Benutzung des Radwegs ab, den sie neu gebaut hat

Kommentare