+
Ein aktuelles Bild von dem schweren Unfall in der Tölzer Straße in Gmund.

Rettungshubschrauber im Einsatz

SUV-Fahrer verliert Kontrolle in Ortschaft und rammt Auto auf Fußgängerin - sie wird eingeklemmt

  • schließen

Ein schwerer Unfall hat sich in Gmund am Tegernsee ereignet. Der Einsatz läuft. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Eine Gmunderin wurde schwer verletzt.

Update, 16.01 Uhr: Die Unfallstelle ist geräumt. Laut Polizei handelt es sich bei dem Unfallfahrer um einen 24-jährigen Rottacher. Er war gegen 13.10 Uhr auf der Tölzer Straße bergauf Richtung Finsterwald unterwegs.

Plötzlich verlor er aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Audi SUV und kam auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er gegen den Pkw einer 18-jährigen Gmunderin.

Audi-SUV-Fahrer verliert Kontrolle und rammt anderes Auto auf Fußgängerin

Das Auto der jungen Frau wurde über den Gehweg gegen einen parkenden Pkw geschleudert. Diesen belud gerade eine 42-jährige Gmunderin. Sie wurde zwischen ihrem eigenen Auto und dem der 18-Jährigen eingeklemmt und schwer verletzt.

Ersthelfer reagierten sofort, leisteten erste Hilfe und organisierten einen Stapler, um die beiden Autos voneinander zu trennen. Die Gmunderin wurde mit einer schweren Beinverletzung ins Krankenhaus geflogen.

Der Bericht der Polizei Bad Wiessee im Original: Ein 34-jähriger Rottacher fuhr heute gegen 13.10 Uhr die o.g. Straße in Richtung Finsterwald, kam aus bisher unbekannten Grund mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn und stieß dort gegen den entgegenkommenden Pkw einer 18jährigen Gmunderin.

Bei dem Aufprall wurde der Pkw der 18jährigen über den Gehweg gegen den geparkten Pkw einer 42jährige Gmunderin geschleudert. Die Frau war gerade dabei ihren Kofferraum zu beladen. Bei dem Anstoß wurde sie zwischen den beiden Pkws eingeklemmt. Ersthelfer handelten sofort und organisierten aus einem benachbarten Betrieb einen Stapler, mit welchem dann die eingeklemmte Frau befreit werden konnte. Eine zufällig vorbeikommende Ärztin leistete Erste Hilfe bis zum Eintreffen des Notarztes und dem BRK.

Der Pkw des Rottachers prallte gegen einen weiteren geparkten Pkw.

Die Gmunderin wurde mit einer schweren Beinverletzung mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen. Die 18jährige Gmunderin kam mittelschwer verletzt ins Krankenhaus Bad Tölz. Der Rottacher kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus nach Agatharied.

Die Tölzer Straße musste gesperrt werden

An den vier Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 45.000 Euro. Eingesetzt waren: Notarzt, BRK mit 2 Fahrzeugen, FFW Gmund, FFW Dürnbach, Rettungshubschrauber, Unfallgutachter, 2 Streifen der PI Bad Wiessee

Update von 14.40 Uhr: Die Aufräumarbeiten dauern an. Ersten Informationen vom Unfallort zufolge wurde ein Audi SUV schwer beschädigt. Dabei wurde mindestens eine Person schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber abgeholt. Die Unfallursache ist noch unklar. 

Erstmeldung von 13.34 Uhr

Gmund - Nach ersten Informationen ereignete sich der Unfall etwa um 13.15 Uhr in Gmund auf der Tölzer Straße. Aktuell sind Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor Ort. Ersten Informationen zufolge gibt es mindestens eine schwer verletzte Person.

Ein Rettungshubschrauber befindet sich im Anflug.

Der Einsatz läuft.

Weitere Informationen folgen.

Alle News und Geschichten aus dem Tegernseer Tal lesen Sie immer aktuell und nur bei uns.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

1,4 Millionen Euro für die Stadt
Die Tegernseer Kur- und Versorgungsbetriebe (TKV) haben 2018 einen satten Überschuss erwirtschaftet. Nahezu 1,4 Millionen Euro können nun auf das Rücklagenkonto der …
1,4 Millionen Euro für die Stadt
Laura Wagner führt Liste an
In Gmund sind die Grünen schon im Gemeinderat vertreten. Jetzt steht die neue Liste mit Laura Wagner an der Spitze.
Laura Wagner führt Liste an
Ein Leitfaden für Frauchen und Herrchen
So etwas war noch nicht da im Landkreis: Für Urlauber, die mit Hund in die Region kommen, gibt’s jetzt eine eigene Broschüre. Der Tierschutzverein Tegernseer Tal will …
Ein Leitfaden für Frauchen und Herrchen
Sorge um weitere Abholzaktionen
Nach der Abholzaktion am Höhenweg in Tegernsee, wurde im STadtrat nachgehakt. Und es ging um die Frage: Wie steht‘s um den Wald?
Sorge um weitere Abholzaktionen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion