1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. Gmund

Erster Spatenstich für Erweiterung der Realschule in Gmund gesetzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christina Jachert-Maier

Kommentare

(v.r.): Schulleiter Tobias Schreiner, Landrat Olaf von Löwis, Bürgermeister Alfons Besel und Kreiskämmerer Gerhard de Biasio
Beim ersten Spatenstich: (v.r.) Schulleiter Tobias Schreiner, Landrat Olaf von Löwis, Bürgermeister Alfons Besel und Kreiskämmerer Gerhard de Biasio © Landratsamt

Die Realschule Tegernseer Tal in Gmund platzt aus allen Nähten. Jetzt entsteht ein Erweiterungsbau.

Die Realschule Tegernseer Tal in Gmund ist zu klein geworden. Aktuell gehen dort 671 Jugendliche zur Schule. Im vergangenen Sommer hatte der Kreisausschuss beschlossen, einen Erweiterungsbau in Auftrag zu geben. Es entstehen fünf neue Klassenzimmer und zwei Büro vor dem bestehenden Gebäude. Die ersten Aushubarbeiten haben nun begonnen.

Als symbolischen Akt setzten Landrat Olaf von Löwis und Schulleiter Tobias Schreiner nun den offiziellen ersten Spatenstich. „Wir brauchen den Platz dringend und sind deshalb sehr dankbar, dass der Landkreis in eine langfristige Lösung investiert“, sagt Schulleiter Schreiner.

Erweiterungsbau soll im Dezember 2021 fertig sein

Das Erweiterungsgebäude wird vom Landkreis in Eigenregie gebaut. Die Kosten sind mit insgesamt 2,7 Millionen Euro angesetzt, wovon 600 000 Euro durch eine Förderung erstattet werden. Von einer „Investition in die Zukunft“ sprach Landrat Ovon Löwis: „Wir wollen alles in unserer Macht Stehende tun, um den Schülerinnen und Schülern einen optimalen Platz zum Lernen zu bieten.“

Für den Erweiterungsbau arbeiteten Landkreis und Gemeinde eng zusammen: Der Gemeinderat stimmte einer Bebauungsplanänderung zu, die den Schul-Erweiterungsbau überhaupt ermöglichte. Bezugsfertig soll das 34x13x7,67 Meter umfassende Gebäude voraussichtlich im Dezember 2021 sein.

Auch interessant

Kommentare