Das ist der Grund

Stromausfall in Gmund: Eine Stunde ging nichts mehr

  • schließen

Am Samstagabend ist in Gmund großräumig der Strom ausgefallen. Jetzt teilt das E-Werk die Gründe dafür mit und entschuldigt sich bei allen Kunden für die Unannehmlichkeiten.

Gmund - Der Stromausfall ereignete sich gegen 19.10 Uhr und hielt fast bis 20 Uhr an. 16 Transformatoren-Stationen fielen laut einer Pressemitteilung des E-Werks komplett aus. Der Grund: Ein Kurzschluss an der Freileitung am Holzeralmweg in Gmund-Finsterwald. Diese Fehlfunktion löste die verheerende Kettenreaktion aus.

Das E-Werk reagierte aber sofort. Gegen 19.57 Uhr, schreibt der Netzbetreiber im Tal, sei die Stromversorgung wieder komplett hergestellt gewesen. Des Weiteren entschuldigt sich das E-Werk bei allen Kunden.

kmm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Enten schwimmen Rekordzeiten am Zeiselbach in Bad Wiessee
Zum vierten Mal setzten 3600 Teilnehmer ihre quietschgelben Enten in den Zeiselbach bei Bad Wiessee - für den guten Zweck. Das Entenrennen hat wie immer der Rotary Club …
Enten schwimmen Rekordzeiten am Zeiselbach in Bad Wiessee
Jugendliche gestehen Einbruch ins Warmbad 
Zwei junge Burschen aus Gmund und Bad Wiessee mussten auspacken. Weil sie eine Überwachungskamera beim Einbruch ins Warmbad Rottach-Egern gefilmt hatte, blieb ihnen …
Jugendliche gestehen Einbruch ins Warmbad 
Widerstand gegen Umbau von Glasl-Tenne
In der Tenne des denkmalgeschützten Glasl-Anwesens sollen Eigentumswohnungen entstehen. Die Pläne sehen hohe Lichtbänder vor, die dem Ortsplanungsausschuss nicht …
Widerstand gegen Umbau von Glasl-Tenne
Mautautomat an der Wallbergstraße aufgebrochen 
Der Mautautomat an der Rottacher Wallbergstraße wurde geknackt. 600 Euro Wechselgeld erbeuteten die Unbekannten. Der Schaden am Automaten ist weitaus höher: Er beläuft …
Mautautomat an der Wallbergstraße aufgebrochen 

Kommentare