Die Uferanlage bei Seeglas, hier eine Aufnahme vom vergangenen Badesommer, gehört jetzt offiziell zum Gemeindebereich Gmund. (Archivbild)
+
Die Uferanlage bei Seeglas, hier eine Aufnahme vom vergangenen Badesommer, gehört jetzt offiziell zum Gemeindebereich Gmund. (Archivbild)

Hoheitsanspruch abgelegt

Ufer bei Seeglas gehört nicht mehr zu Tegernsee: Freistaat stimmt zu

  • Gerti Reichl
    vonGerti Reichl
    schließen

Der See und die Ufergebiete zählen zum Hoheitsgebiet der Stadt Tegernsee. Im Norden hat sich das jetzt geändert. Gmund hat ein Stückchen Ufer für sich gewonnen.

Gmund – Wer bisher dachte, das Ufer bei Seeglas gehöre zur Gemeinde Gmund, der irrt sich gewaltig. Der Tegernsee gehört der Staatlichen Schlösser- und Seenverwaltung und damit dem Freistaat Bayern. Die Stadt Tegernsee hat die Hoheit über den See und den Verlandungsbereich, ist für alle Belange auf dem Wasser und an Land zuständig. Dies gilt auch für Uferbereiche wie etwa in Gmund die Uferanlage bei Seeglas.

Ufergebiet bei Seeglas gehört nicht mehr zu Tegernsee: Freistaat stimmt zu

Bisher musste sich die Gemeinde Gmund deshalb immer mit ihren Nachbarn in Tegernsee absprechen und deren Genehmigung einholen, wenn es dort etwas zu regeln gab. Das ist ab sofort anders: Am Rande der jüngsten Stadtratssitzung in Tegernsee informierte Rathauschef Johannes Hagn (CSU) über eine Neuerung, von der das Landratsamt Miesbach bat, sie öffentlich bekannt zu geben. Demnach gehören nun drei Teilflächen mit der Größe von zusammen rund 21 800 Quadratmetern offiziell zum Gemeindebereich Gmund und nicht mehr zu Tegernsee.

Bürgermeister Alfons Besel (FWG) erklärt auf Nachfrage unserer Zeitung, wie es zu der Änderung der Verhältnisse kam: „Es geht um Fläche, die augenscheinlich zu uns gehört, auf die wir aber bisher keinen Zugriff hatten.“ Anlass seien zunächst Fälle von Vandalismus gewesen, zu denen es nach den Worten Besels massiv 2019 und zuletzt 2020 gekommen sei. „Eine Nutzungsordnung, die wir schon lange deshalb aufstellen wollen, müssten wir mit der Stadt Tegernsee absprechen“, erklärt Besel. Man pflege zwar ein gutes nachbarschaftlich Verhältnis, dennoch habe man das Gespräch gesucht. Nach entsprechenden Vermessungsarbeiten hätten der Gmunder Gemeinderat und der Tegernseer Stadtrat in nicht-öffentlichen Sitzungen dann befürwortet, dass die Flächen der Gemeinde Gmund zugeschlagen werden. Eigentümerin sei weiterhin die Schlösser- und Seenverwaltung, teilt der Rathauschef mit.

Ufer bei Seeglas: Gebiet gehört jetzt zu Gmund

Wie Rathaus-Chef Besel weiter berichtet, werde sich der Gemeinderat voraussichtlich bei seiner nächsten Sitzung am Dienstag, 27. April, mit der angestrebten Nutzungsordnung für die Uferanlage befassen und damit neue Regeln aufstellen – diesmal braucht es dazu nicht mehr das Placet der Stadt Tegernsee.

von Gerti Reichl

Auch Robert Lewandowski schätzt die Ufer vom Tegernsee. Der Fußballer genoss in Gmund vor Kurzem die Sonne und ließ seine Instagram-Folllower daran teilhaben.

Tegernsee-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Tegernsee-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Tegernsee – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare