Tipps vom Profi

Einbrüche am Tegernsee: So kann man sich schützen

  • schließen

Tegernseer Tal - Die Fälle von Einbrüchen oder Einbruchsversuchen in Häuser und Wohnungen häufen sich im Tegernseer Tal. Technik und Verhaltensregeln können dagegen wirken. Wir haben mit einem Experten gesprochen.

Von zehn Fällen im Jahr 2012 kletterte die Zahl der Einbrüche auf 16 im Jahr 2015. 2013, das geht aus einer Statistik der Polizeiinspektion Bad Wiessee hervor, waren es sogar 17 Einbrüche. 2014, so Hauptkommissar Roland Fritzsch, stehen 13 Fälle in der Statistik. Moderne Haussicherheit könnte in vielen Fällen Kriminelle abhalten. Im Interview gibt Thomas Gmeineder (32), Juniorchef von Schlüsseldienst Gmeineder in Dürnbach, Tipps, damit nichts passiert.

Herr Gmeineder, die Wohnungseinbrüche im Tegernseer Tal haben spürbar zugenommen. Merken Sie das auch anhand der Nachfrage in Ihrem Geschäft? 

Ja, absolut! In den vergangenen zwei bis drei Jahren ist die Nachfrage nach Einbruchsschutz und Sicherungsanlagen deutlich gestiegen.

Sind die Kunden eher Leute, die bereits Opfer von Einbrechern wurden oder sind das Kunden, die einem Einbruch vorbeugen wollen? 

Sowohl als auch. Viele kommen und wollen nachrüsten. Wenn ein Hausbesitzer Opfer von Einbrechern wurde, dann kommt oft die Nachbarschaft, um sich präventiv abzusichern. Der Schwerpunkt liegt dabei ganz deutlich in Rottach-Egern. Hier sichern wir sowohl viele Häuser als auch Erdgeschoss-Wohnungen.

Wie gehen Sie vor, wenn ein Kunde Einbruchsschutz will? Was raten Sie? 

Wir kommen vorbei, schauen uns alle Öffnungen an – vom Keller bis zum Dach. Die mechanische Grundsicherung ist dabei das A und O, denn Alarmanlagen verhindern keinen Einbruch, sie melden ihn nur. Diese mechanische Sicherung beginnt bei einer Kellerschacht-Sicherung. Dann sollte die Haustür einen Sicherheitsbeschlag mit einem guten Zylinder und einem guten Schloss haben. An den Fenstern ist eine Zusatzsicherung nötig, wenn diese nicht ohnehin mit einer Verriegelung nach der VdS-Sicherungsstufe WK 3 ausgestattet sind.

...das müssen Sie näher erklären.

Die VdS ist eine unabhängige Prüfinstitution, die Sicherheitsstufen verteilt und von Versicherungen anerkannt ist. WK 3 ist ein mittlerer Wert auf einer sechsstufigen Skala. 

Was ist mit Terrassentüren? 

Sie sind das wichtigste Element der Einbruchssicherung und sollten bei der Ausstattung wie Fenster behandelt werden. Meistens sind Häuser nämlich von hohen Hecken umgeben, da sieht die Einbrecher keiner. Fenster und Terrassentüren sollten so ausgerüstet sein, dass sie Einbrecher bei ihren Versuchen mindestens fünf Minuten draußen halten. Nach dieser Zeit geben die meisten nämlich auf oder werden entdeckt.

Wieviel Geld muss man denn für Einbruchssicherung investieren? 

Das geht bei 160 Euro, plus Montagekosten, für Aufrüstung eines einflügeligen Fensters los. Nach oben ist dann alles offen. 

Auf Ihrer Homepage steht, dass Sie mit der Kripo zusammenarbeiten. Wie läuft das konkret? 

Die Kripo Miesbach berät auf Wunsch Hausbesitzer, wir stehen als einziger Handwerksbetrieb im Landkreis Miesbach auf der Empfehlungsliste der Polizei. Dafür nehmen wir jährlich an entsprechenden Schulungen teil und müssen das auch nachweisen.

Können Sie Hausbesitzern noch einen Tipp geben? 

Immer die Fenster schließen, das ist im Einbruchsfall wichtig für die Versicherung. Und den Schlüssel in der Tür immer zweimal umdrehen.

Mal ehrlich, ist Ihre Familie schon mal Opfer von Einbrechern geworden? 

Gott sei Dank nicht. Aber, und das können Sie sich sicherlich vorstellen: Wir sind entsprechend abgesichert.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tegernseer Seefest auf Donnerstag verschoben
Die Wettervorhersage für Dienstag und Mittwoch  ist einfach zu schlecht: Das Tegernseer Seefest wird voraussichtlich auf Donnerstag, 27. Juli, verschoben. Da soll es …
Tegernseer Seefest auf Donnerstag verschoben
Bergsteigerdorf Kreuth: Wie geht‘s weiter? 
Kreuth wird zum Bergsteigerdorf. Aber was heißt das für den Ort? Die Gemeinde hat für Mittwoch, 26. Juli, zu einem ersten Info-Abend ins Rathaus eingeladen. 
Bergsteigerdorf Kreuth: Wie geht‘s weiter? 
Theatrissimo: Lyrisches Kaleidoskop mit viel Theater
Die Gruppe Theatrissimo serviert gekonnt ein schillerndes Kaleidoskop kleiner literarischer Kostbarkeiten. Die Premiere hätte mehr Zuschauer verdient gehabt. 
Theatrissimo: Lyrisches Kaleidoskop mit viel Theater
Klinik-Erbe Klitzsch auf rasantem Erfolgskurs
Es war ein großes, aber kein leichtes Erbe. Vor zehn Jahren erkämpfte sich Ludwig Klitzsch, damals 29, die Führung der beiden Kliniken seiner Familie am Tegernsee. Mit …
Klinik-Erbe Klitzsch auf rasantem Erfolgskurs

Kommentare