Hat bald, sehr bald ein Ende: Totalsperre der Tölzer Straße in Gmund.

Darauf wartet ganz Gmund

Tölzer Straße: Endlich gibt es ein Datum für das Ende der Total-Sperre

  • schließen

Das warten hat bald ein Ende - sehr bald. Schon in etwas mehr als zwei Wochen soll die Tölzer Straße geöffnet werden - für Autos! Vorher gibt es allerdings noch größere Behinderungen.

Gmund - Die gute Nachricht vorweg: Gmund wird am Freitag, 22. Juni, erlöst. Ab gibt es wieder freie Fahrt durch die ganze Tölzer Straße durch. Unglaublich, aber wahr. Zumindest, wenn nichts dazwischen kommt. Das Wetter könnte der Gemeinde noch einen Strich durch die Rechnung machen. 

Denn die richtig großen Arbeiten kommen erst noch: die Asphaltierung der ganzen Straße mit allem Drum und Dran. Und das wird auch wieder zu schmerzhaften Sperren führen - und zwar schon ab Montag, 11., bis mindestens Freitag, 15., Juni. Danach gibt‘s noch eine Woche Kleinarbeiten, während denen die Anwohner wohl schon fahren dürfen, bis dann am Freitag drauf die finale, absolute, endgültige Freigabe kommen soll. Die Gemeinde berichtet im Detail:

Am Montag 11. Juni 2018 - bis ca. 10 Uhr wird die Tragschicht im Bereich oberhalb und unterhalb des Bahnüberganges eingebaut. In diesem Zeitraum müssen die Anlieger der Bernöckersiedlung / Am Hag in Richtung Bichlmairstraße ausfahren. In der Zeit ab ca. 10 Uhr bis ca. 13 Uhr - wird die Asphalttragschicht im Bereich der Zufahrt zur Bernöckersiedlung eingebaut. In diesem Zeitraum - ca. 10 Uhr bis ca. 13 - ist eine Ausfahrt von der Bernöckersiedlung in die Tölzer Straße nicht möglich. Ausfahrt ist erst wieder ab ca. 13 Uhr möglich. Ab ca. 13 Uhr wird die Asphaltbinderschicht im Bereich Bahnübergang bis zur Mitte der Einfahrt Bernöckersiedlung ausgeführt. 

Lesen Sie auch: Hochfeldstraße wegen Mega-Baustelle gesperrt

Ab Dienstag, 12. Juni 2018, wird ab der Mitte Kreuzungsbereich Einfahrt Bernöckersiedlung/Tölzer Straße die Asphalttragschicht und die Asphaltbinderschicht in Richtung Bichlmairstraße eingebaut. Die Ausfahrt aus der Bernöckersiedlung ist in Richtung Finsterwald möglich. 

Am Mittwoch, 13. Juni 2018, wird in den Gehwegen die Asphalttragschicht und Asphaltdeckschicht eingebaut. Der Fußgängerverkehr wird hierbei auf der Fahrbahn geführt. Die Anlieger der Bernöckersiedlung/Am Hag, sowie die unmittelbar an die Baustelle anliegenden Anwesen im Baubereich werden durch die Gemeinde Gmund und die Firma Hans Holzner informiert. 

Lesen Sie auch: Achtung Autofahrer: Ab 28. Mai werden Straßen im ganzen Landkreis saniert

Am Donnerstag, 14. Juni 2018 wird die Asphaltdeckschicht im gesamten Verlauf der Tölzer Straße eingebaut. Die Gemeinde weist darauf hin, dass die Tölzer Straße am Donnerstag ab 7 Uhr bis Freitag 15. Juni 2018, 6 Uhr von der Einmündung Bichlmairstraße bis zur Zufahrt zur Realschule für den gesamten Kraftfahrzeugverkehr voll gesperrt ist. Fußgängerverkehr am Gehweg ist möglich. 

Untertags wird asphaltiert, in der Nacht muss der Asphalt auskühlen und darf nicht befahren werden. Bei entsprechenden Witterungsverhältnissen ist die Tölzer Straße, die Einmündungen Bichlmairstraße, Friedensweg und Bernöckersiedlung für den Anliegerverkehrab Freitag, 15. Juni 2018, ab ca. 6 Uhr früh wieder befahrbar. Bei Schlechtwetter sind witterungsbedingte Verschiebungen möglich.

Alle Anlieger werden gebeten ihre Fahrzeuge an den betreffenden Tagen rechtzeitig aus dem Baubereich herauszufahren. 

Ab Montag, 18. Juni 2018, werden die Fertigstellungsarbeiten und Restarbeiten wie Bankette, Abrunden der Randsteine, Markierungsarbeiten, Beschilderungsarbeiten usw. ausgeführt. 

Die Verkehrsfreigabe der Tölzer Straße ist für Freitag, den 22. Juni 2018 geplant.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Plötzlich zwei Tegernseer Höfe am Tegernsee - Stadt schaltet Anwalt ein
Aus dem Feichtner Hof in Finsterwald wird der Tegernseer Hof. Das schmeckt der Stadt Tegernsee allerdings gar nicht, denn sie besitzt seit jeher ein gleichnamiges Haus …
Plötzlich zwei Tegernseer Höfe am Tegernsee - Stadt schaltet Anwalt ein
Warum geraten grade Kühe überall in der Region in Not? Das sagt der Experte
Vier Kuhrettungen in vier Tagen allein im Landkreis Miesbach – wie kann man das erklären? Auch der Bezirksalmbauer kann da nur mutmaßen. Einige Ansätze hat er aber.
Warum geraten grade Kühe überall in der Region in Not? Das sagt der Experte
Wiesseer Nahwärmenetz europaweit ausgeschrieben
Bad Wiessee treibt das Öko-Projekt Nahwärmenetz voran - trotz des Widerstands gegen den Standort. Um das Vorhaben juristisch wasserdicht zu machen, hat die Gemeinde eine …
Wiesseer Nahwärmenetz europaweit ausgeschrieben
Nach schlimmem Großbrand: Wiesner organisiert 1000 Halbe Freibier für Helfer
Klaus Wiesner löst sein Versprechen ein: Am 23. Juni steigt ein großer Hoagascht auf der Wildbachhütte. Mit Freibier als Dankeschön für die Helfer beim Brand seines …
Nach schlimmem Großbrand: Wiesner organisiert 1000 Halbe Freibier für Helfer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.