Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth
Abgerissen wurde ein altes Nutzgebäude. Auf dem AVG-Gelände wird Platz gebraucht. So plant das Autohaus unter anderem einen großen Ausstellungspavillon.

Mercedes-Autohaus plant Ausstellungpavillon 

Umbau von AVG naht: Altes Gebäude abgerissen

Gmund - Ein altes Gebäude ist schon vom Erdboden verschwunden. Es ist der erste Schritt zur aufwendigen Umgestaltung der Niederlassung der Auto-Vertriebs GmbH (AVG) von Mercedes in Gmund.

Nachdem das Autohaus Anfang 2015 grünes Licht für seine Pläne bekommen hatte, sind nun erste sichtbare Maßnahmen getroffen worden. Man habe ein altes Bestandsgebäude abgerissen, erklärt AVG-Geschäftsführerin Susanne Meisinger. Mit weiteren Abbruch- oder Baumaßnahmen sei vorerst nicht zu rechnen. „Wir werden in den nächsten Wochen mit der Ausschreibung für den Um- und Anbau beginnen.“ 

Geplant ist eine Aufhebung der ungünstigen Trennung der beiden AVG-Gebäude durch die B 307. Das bergseitige Gebäude wird die Rottacher Lechner GmbH beziehen, die AVG wird den seeseitig bestehenden Werkstattkomplex inklusive Tankstelle umbauen. Dazu soll anstelle des bestehenden Parkplatzes für Gebrauchtwagen ein moderner Ausstellungspavillon mit Empfang, Büros und einem repräsentativen Bereich für die Auslieferung von Neuwagen angebaut werden. Der Parkplatz wird nördlich des Pavillons neu gebaut und rückt damit näher an das Ortszentrums heran, was im Gemeinderat für Diskussionen sorgte. 

Wegen der Versiegelung der Grünfläche muss die Gemeinde eine Öko-Ausgleichsfläche von 203 Quadratmetern ausweisen. Deshalb wird nördlich des Parkplatzes ein Hag mit heimischen Gehölzen angepflanzt. Wann die ersten Baumaßnahmen getroffen werden, ist derzeit noch nicht festgelegt.

von Bastian Huber

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rentner durchschlägt mit seinem Mercedes Gartenzaun
Erst fuhr er Schlangenlinien, dann durchbrach er einen Gartenzaun: Offenbar wegen gesundheitlicher Probleme hat der Fahrer eines Mercedes am Abend in Finsterwald einen …
Rentner durchschlägt mit seinem Mercedes Gartenzaun
Umbau und Neugestaltung? Wiessee diskutiert über Badepark
Die Gemeinderatssitzung der Wiesseer am Donnerstag könnte interessant werden. Nachdem eine neue Ortsgestaltungssatzung verabschiedet wird, wollen die Räte über einen …
Umbau und Neugestaltung? Wiessee diskutiert über Badepark
Kreuther (76) kracht in Gegenverkehr - drei Personen schwer verletzt
Ein schwerer Unfall hat sich in Kreuth-Weissach Höhe Aldi ereignet: Ein Kreuther (76) geriet aus bisher ungeklärten Gründen in den Gegenverkehr - mit schlimmen Folgen.
Kreuther (76) kracht in Gegenverkehr - drei Personen schwer verletzt
Schon 2018 könnte ein erster Elektro-Zug an den Tegernsee rollen
Der Auftrag ist erteilt. Ein Zeitplan wird gerade erstellt. Wie uns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner bestätigt, könnte 2018 der erste mit Brennstoffzellen betriebene …
Schon 2018 könnte ein erster Elektro-Zug an den Tegernsee rollen

Kommentare