1. Startseite
  2. Lokales
  3. Tegernsee
  4. Gmund

Unbeschwerte Stunden auf dem See

Erstellt:

Von: Gerti Reichl

Kommentare

Am Anlegesteg Seeglas gingen die Teilnehmer der großen Seerundfahrt, organisiert vom Helferkreis Gmund, an Bord.
Am Anlegesteg Seeglas gingen die Teilnehmer der großen Seerundfahrt, organisiert vom Helferkreis Gmund, an Bord. © Helferkreis

Mit großem Engagement packt auch in Gmund ein Helferkreis mit an, um Ukrainer, die wegen des Krieges aus ihrer Heimat geflüchtet sind, aufzufangen. Um den ukrainischen Gästen, aber auch Gastgeberfamilien und Helfern ein paar unbeschwerte Stunden zu bieten, wurde jetzt vom Helferkreis eine Schifffahrt auf dem Tegernsee organisiert.

Gmund - Mit dem Kapitän José am Steuer, startete die MS Tegernsee von Seeglas aus zur Sonderfahrt mit Stopps in Tegernsee und Rottach-Egern. Unter den einheimischen Passagieren war auch Gmunds Bürgermeister Alfons Besel.

Kaum an Bord, warteten erfrischende Getränke auf die 65 Erwachsenen und 34 Kinder. Im weiteren Verlauf der Rundfahrt fanden Fingerfood und frische Pizzaschnitten reißenden Absatz. Für Kinder gab’s überall an Bord Gelegenheit zum Spielen.

Schifffahrt auf dem See: Spenden machten es möglich

„Es war ein richtig gelungener Ausflug für alle“, zieht Organisator und Leiter des Helferkreises, Hajo Fritz, Bilanz und gibt wieder, was eine ukrainische Teilnehmerin mit Tränen in den Augen im Namen aller Teilnehmer aussprach: „Das ist ein Traum, vielen vielen Dank.“ Hajo Fritz reicht den Dank weiter an jene Bürger, die diese Sonderfahrt mit ihren Spenden ermöglicht haben.

Übrigens: Alles aus der Region gibt‘s auch in unserem regelmäßigen Tegernsee-Newsletter. 

gr

Auch interessant

Kommentare