Unfall im Ausflugsverkehr

Drei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

  • schließen

Im Ausflugsverkehr ist es am Sonntag am Tegernsee zu einem Auffahrunfall gekommen. Die Folge: drei Leichtverletzte.

Gegen 15.25 Uhr herrschte Stop-and-go-Verkehr zwischen Tegernsee und Gmund in Fahrtrichtung Holzkirchen. Dabei kam es zu einem Auffahrunfall kurz vorm Ortsanfang Gmund, den ein 75-jähriger Gmunder mit seinem VW verursachte.

Von den vier Insassen des geschädigten Ford wurden drei Personen vorsorglich wegen Nackenbeschwerden und Schock ins Krankenhaus Agatharied gebracht. Der Ford-Fahrer, ein 31-jähriger Gmunder, sowie der VW-Fahrer und dessen Ehefrau blieben unverletzt.

An beiden Fahrzeugen, die abgeschleppt werden mussten, entstand ein Gesamtschaden von schätzungsweise 10.000 Euro. Es kam lediglich zu geringen Beeinträchtigungen des Durchgangsverkehrs.

ddy

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Prozess gestartet: Ines B. fuhr am Wallberg Schlitten - und sitzt im Rollstuhl
Sie ist Deutschlands längste Naturrodelbahn und laut Klärgerin Ines B. lebensgefährlich: Nach einem folgenschweren Rodelunfall hat am Donnerstag der Prozess gegen die …
Prozess gestartet: Ines B. fuhr am Wallberg Schlitten - und sitzt im Rollstuhl
Holzkirchen, was bewegt dich?
Abgesehen von Zugezogenen, die gegen Kuhglocken klagen, Stau und BOB-Chaos - was interessiert den Holzkirchner eigentlich? Wir machen uns auf die Suche nach der neuen …
Holzkirchen, was bewegt dich?
An alle Tegernseer, die grade kein Wasser haben: Hier liegt das Problem
In vielen Tegernseer Haushalten läuft grade gar nichts mehr. Schuld ist ein Baggerfahrer, der die Hauptwasserleitung am Krankenhaus-Areal erwischt hat. Die Stadt …
An alle Tegernseer, die grade kein Wasser haben: Hier liegt das Problem
Bauer in der Au: Für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Für Ausflügler ist der Bauer in der Au seit Oktober 2013 geschlossen. Dafür tafeln im renovierten Gasthof jetzt illustre Gäste. Sie werden mit dicken Autos nach oben …
Bauer in der Au: Für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf

Kommentare