Blaulichter
+
Symbolbild

Polizei bittet um Zeugen-Hinweise

Am Ludwig-Erhard-Platz: Radler fährt gegen stehenden Pkw und flüchtet

  • Gabi Werner
    vonGabi Werner
    schließen

Die Polizei sucht einen flüchtigen Radfahrer. Der Mann war am Donnerstag in Gmund in ein stehendes Auto gefahren und hatte einen Schaden von 250 Euro angerichtet. Anschließend fuhr er unerkannt davon.

Gmund - Eine Unfallflucht mit einem Radfahrer ereignete sich am Donnerstag gegen 16.30 Uhr auf dem Parkplatz der Sparkasse am Ludwig-Erhard-Platz in Gmund. Wie die Polizei berichtet, parkte eine 60-jährige Frau mit ihrem Mercedes aus und brachte ihren Wagen danach noch einmal zum Stillstand. In diesem Moment stieß ein Radfahrer gegen den stehenden Pkw.

Lesen Sie hier: 

Autofahrer erfasst radelndes Mädchen (11) und lässt es verletzt liegen

Noch ehe die Fahrerin aussteigen konnte, setzt der Radler seine Fahrt unvermittelt fort. Laut der Geschädigten handelt es sich bei dem Radfahrer um einen Mann im Alter zwischen 40 und 50 Jahren. Der Unbekannte trug einen Helm und eine Brille, laut Zeugin ist er groß und sportlich gebaut.

Auch interessant: Polizei-Bilanz 2019: Mehr Straftaten und Verkehrsunfälle

An dem Mercedes entstand ein Schaden am linken Außenspiegel in Höhe von etwa 250 Euro. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang oder zum Radfahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Wiessee, Telefon 08022/9878-0, zu melden.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Mehr Einblick für die Bürger
Um die Forderung der Fraktion WIR/FW nach mehr Öffentlichkeit wurde im Waakirchner Gemeinderat gerungen. Mehr mitreden sollen die Bürger auf jeden Fall.
Mehr Einblick für die Bürger
Bremst ein neues Ortsschild die Raser am Ackerberg aus?
Raser sind den Anwohnern an der Kaltenbrunner Straße schon lange ein Dorn im Auge. Sie fordern Tempo 50. jetzt beschäftigt das Thema das Verwaltungsgericht.
Bremst ein neues Ortsschild die Raser am Ackerberg aus?
Rätselraten um Hotelprojekt
Ein ominöses Immobilien-Inserat, angeblich offene Pachtzahlungen sowie unerfüllte Forderungen der Gemeinde Waakirchen heizen Gerüchte um den Unternehmer Karl-Heinz …
Rätselraten um Hotelprojekt

Kommentare