Ein vermeintlicher Wohnungsbrand hat in Gmund für einen Großeinsatz gesorgt.
+
Ein vermeintlicher Wohnungsbrand hat in Gmund für einen Großeinsatz gesorgt.

Einsatz nach falschem Alarm

Vermeintlicher Wohnungsbrand in Gmund: Nachbar ruft die Feuerwehr

Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei sind am Sonntagabend im Oberstögerweg in Gmund angerückt - und unverrichteter Dinge wieder abgezogen: Ein Nachbar hatte falschen Alarm gegeben.

Um einen Wohnungsbrand zu löschen und Personen zu retten, sind am Sonntag gegen 17 Uhr Feuerwehren, Rettungsdienst und Polizei nach Gmund ausgerückt. Im Oberstögerweg in der Ortsmitte hatte ein Anwohner lodernde Flammen bemerkt und einen Notruf abgesetzt.

Die Einsatzkräfte platzten stattdessen in einen gemütlichen Abend: Beim vermeintlichen Wohnungsbrand handelte es sich lediglich um ein geplantes Feuer in einer Feuerschale, berichtet die Polizei auf Anfrage unserer Zeitung. Anscheinend war dabei besonders gut eingeschürt worden. Die Einsatzkräfte konnten jedenfalls wieder abrücken. Besser so als andersrum.

Lesen Sie auch:
Tragischer Brand nahe Hartpenning/Kirchsee: Welle der Hilfsbereitschaft

ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare