+
Hat zu wenig Unterschriften und einen fehlerhaften Wahlvorschlag: Peter Horst.

Bürgermeisterwahl in Gmund

Viel zu wenig Unterstützer und einige Fehler: Horst darf nicht kandidieren

  • schließen

Er wollte als Überraschungskandidat die Bürgermeisterwahl aufmischen. Doch die Gmunder wollten das nicht. Und nicht nur das: Der Wahlvorschlag von Rechtsanwalt Peter Horst ist fehlerhaft.

Gmund - Nur 14 Personen haben auf der Liste unterzeichnet, das ist aber nicht ausschlaggebend: Der Wahlvorschlag für Peter Horst weist drei weitere gravierende Mängel auf, so dass der Wahlausschuss der Gemeinde Gmund, der gerade im Rathaus öffentlich getagt hat, den Vorschlag für Peter Horst für ungültig erklärt hat. Die Grünen-Vertreterin Laura Wagner enthielt sich der Stimme.

Peter Horst hatte im Vorfeld Gemeinde und sogar den Landrat mit seiner möglichen Kandidatur aufgeschreckt.

Doch die Reihe seiner Unterstützer scheint mehr als begrenzt.

Alle drei anderen Vorschläge zur Bürgermeisterwahl sind gültig und werden bei der Wahl am 25. Februar auf der Stimmzettel stehen: Franz von Preysing (CSU), Johann Schmid (SPD) und Alfons Besel (FWG). Horst, selbst Rechtsanwalt, kann nun Beschwerde bei der Regierung von Oberbayern einlegen, die dann die von der Gemrinde Gmund festgestellten Mängel prüft.

gr

Verpassen Sie nicht unsere große Podiumsdiskussion live im Neureuthersaal am 1. Februar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schandfleck und Engstelle kommen weg
Das Haus ist ein Schandfleck für Dürnbach, die Engstelle nervig. Doch jetzt kommt beides weg. An der Münchner Straße baut Florian Kohler ein neues Geschäftshaus.
Schandfleck und Engstelle kommen weg
Waakirchner Schule: Abfuhr für Musiklehrer
Als Relikt aus den Zeiten der Waakirchner  vhs bieten drei Dozenten Musikunterricht in der Waakirchner Schule an. Nun wollten zwei weitere Musiklehrer dort Räume nutzen. …
Waakirchner Schule: Abfuhr für Musiklehrer
Tölz live: Ampelbauarbeiten auf der Flinthöhe - Vorbereitungen für Kreisel in Lenggries
Kleiner Blechschaden da, großer Stau dort, eine Gewitterfront zieht an, ein tolles Konzert startet in Kürze. Hier gibt‘s unseren Newsblog direkt aus der Redaktion.
Tölz live: Ampelbauarbeiten auf der Flinthöhe - Vorbereitungen für Kreisel in Lenggries
Verseuchter Brunnen, Duschen verboten: Wie eine Ex-Schaftlacherin die Dürre in Südafrika erlebt
Sie ist am Tegernsee aufgewachsen und nach Südafrika ausgewandert: In ihrer Wahlheimat erlebt die Schaftlacherin Emma Weitzel plöztlich, wie kostbar Wasser sein kann. …
Verseuchter Brunnen, Duschen verboten: Wie eine Ex-Schaftlacherin die Dürre in Südafrika erlebt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.