Schwer verletzt

Tegernseer wird von Auto erfasst und knallt mit Kopf gegen Windschutzscheibe

  • schließen

Er wollte eigentlich nur die Straße überqueren, fand sich wenig später aber im Krankenhaus wieder. Für einen 53-jährigen Tegernseer endete der Sonntag mit schweren Verletzungen.

Dürnbach - Schwere Verletzungen trug ein 53-jähriger Fußgänger aus Tegernsee am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall davon - das berichtet die Polizeiinspektion Bad Wiessee.  Als der Mann gegen 18.40 Uhr die Münchner Straße in Dürnbach queren wollte, erfasste ihn eine 59-jährige, aus Richtung Moosrain kommende Gmunderin mit ihrem Pkw.Der Tegernseer schlug mit dem Kopf auf der Windschutzscheibe des Fahrzeugs auf und verletzte sich schwer.  

Er wurde mit einem Krankenwagen des Bayerischen Roten Kreuzes ins Krankenhaus nach Agatharied gebracht, ist aber außer Lebensgefahr. Am Pkw der Gmunderin entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Euro. 

hb

 

Rubriklistenbild: © pixabay

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drei Achsen: Auf diese Routen baut der Landkreis neue Radwege
Es soll sich was bewegen beim Radweg-Netz im Landkreis. Bei der ersten Miesbacher Radloffensive haben Experten und Kommunalpolitiker mögliche Routen besprochen. Das sind …
Drei Achsen: Auf diese Routen baut der Landkreis neue Radwege
Mercedes gegen Mitsubishi: 24-Jährige leicht verletzt 
Leichte Verletzungen erlitt eine 24-jährige Mercedesfahrerin am Dienstag bei einem Unfall in Bad Wiessee. Die junge Frau wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.
Mercedes gegen Mitsubishi: 24-Jährige leicht verletzt 
Wilderer-Geschichten enden vor Gericht
Wegen eines Springmessers musste sich ein Rottacher (72) vor dem Miesbacher Amtsgericht verantworten. Dahinter stand der Verdacht der Wilderei. Das Verfahren wurde …
Wilderer-Geschichten enden vor Gericht
Kommentar zum Tegernseer Feuerwehrhaus: Gefährliche Stimmung gegen die Helfer
533 Unterschriften von Tegernseern sind ein beachtliches Resultat. Die Initiative hat damit leider auch erreicht, dass die Bevölkerung gespalten wird – in pro und kontra …
Kommentar zum Tegernseer Feuerwehrhaus: Gefährliche Stimmung gegen die Helfer

Kommentare