+
Wagemutig zeigten sich einige Wasserwachtler: Sie hüpften zum Jahresbeginn in den eiskalten Tegernsee.

So ist's Tradition

Wasserwachtler hüpfen zum Jahresbeginn in eiskalten Tegernsee

Gmund - Das war wohl kein angenehmes Badevergnügen! 15 Wagemutige stürzten sich zu Jahresbeginn in die Fluten des Tegernsees. Die Wasserwacht Gmund hatte traditionell zu dem eiskalten Bad aufgerufen.

5,8 Grad ist der Tegernsee im Moment kalt.

5,8 Grad kalt ist der Tegernsee derzeit. Ehe die Teilnehmer ins Wasser stiegen, begrüßte Josef Stecher im Namen des Vorstands alle anwesenden Aktiven, Gäste und Zuschauer. Bei dieser Gelegenheit läutete die Wasserwacht gleich ein Spendenjahr zugunsten eines geplanten neuen Stegs in Seeglas ein. Er soll gebaut werden, damit die Ehrenamtlichen noch schneller in den Einsatz starten können. 

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Familiendrama wegen Nacktfotos endet mit Verurteilung vor Gericht
Familiendrama wegen Nacktfotos endet mit Verurteilung vor Gericht
Tödlicher Wanderausflug: Mann bricht in den Tegernseer Alpen zusammen - Todesursache gibt Rätsel auf
Tödlicher Wanderausflug: Mann bricht in den Tegernseer Alpen zusammen - Todesursache gibt Rätsel auf
Nach Bachmair am See: Nächstes Luxus-Hotel am Tegernsee schließt völlig überraschend
Nach Bachmair am See: Nächstes Luxus-Hotel am Tegernsee schließt völlig überraschend

Kommentare