+
Luftig und leicht fließt die Zabaglione aus dem Thermomix. Gerti Reichl gießt das Dessert in die vorbereiteten Gläser.

Mit lustigem Erklär-Video

Kann der Thermomix Zabaglione? Wir haben's getestet

  • schließen

Die einen hassen ihn, die anderen lieben ihn: Das Küchengerät Thermomix spaltet die Nation. Unsere Autorin Gerti Reichl hat seit 20 Jahren einen - und ist überzeugt: Zabaglione gelingt damit immer.

Gmund - Der Hype um den Thermomix und der Schlagabtausch in den Medien zwischen Fans und Kritikern lässt mich völlig kalt: Seit 20 Jahren steht ein Thermomix in meiner Küche. Drei Generationen der Küchen-Zauber-Maschine begleiten mich, seitdem ich Karotten-Kartoffelbrei für meine inzwischen erwachsenen Kinder zubereiten durfte. Ich gebe also zu: Ich bin ein Thermomix-Fans.

Als ich in der Redaktion ankündige, für unsere Rezep-Serie ein Rezept beizusteuern, steht für mich längst fest: Es wird eine Zabaglione. Dieses italienische Dessert ist für Hobbyköche eine echte Herausforderung – für meinen Thermomix jedoch ein Kinderspiel. Der Grund, warum diese luftig leichte italienische Weinschaum-Creme so selten auf den Tisch kommt und selbst beim Italiener ums Eck – wenn überhaupt – nur ab zwei Portionen serviert wird, liegt an der relativ kniffligen Herstellung. Für die Zabaglione (auch oft als Zabaione oder als französische Sabayon zu finden) werden zunächst Eigelb und Zucker mit dem Schneebesen aufgeschlagen, dann mit Marsala und (oder) Weißwein abgeschmeckt.

Video: Zabaglione mit dem Thermomix - so einfach geht's

Wollt ihr mal einen echten Thermomix-Fan sehen? Unsere Autorin Gerti Reichl hat für unseren Adventskalender eine Zabaglione zubereitet - mit dem Wunder-Gerät natürlich: http://bit.ly/1Iqshce

Posted by Tegernseer Zeitung on Mittwoch, 2. Dezember 2015

Jetzt kommt’s: Die Creme muss dann über einem Wasserbad schaumig geschlagen werden. Aber Obacht: Der Dampf darf nicht zu heiß sein und der Rührvorgang nicht zu lange dauern, sonst haben Sie ein Rührei in der Schüssel und keine Zabaglione. Glückwunsch, wenn Sie das hinbekommen!

Die Zabaglione aus dem Thermomix gelingt hingegen quasi auf Knopfdruck: Für vier Portionen trenne ich sechs Eier und gebe die Eigelbe in den Topf. Dann gebe ich Zucker dazu, bis mir die eingebaute Waage anzeigt, dass 120 Gramm erreicht sind. Nun gieße ich 60 Gramm trockenen Marsala sowie 60 Gramm trockenen Weißwein dazu und setzt einen kleinen Rühreinsatz ein. Ich schließe den Topf, gebe am Touch-Screen-Display neun Minuten, 70 Grad und Rührstufe drei ein – und schon beginnt der Thermomix zu surren.

Ich könnte derweilen Zeitung lesen oder sonst was tun, blättere aber lieber in meinem italienischen Kochbuch. Da steht, dass das Dessert seinen Namen wohl San Giovanni Baylon zu verdanken hat, dem Schutzpatron der Turiner Küche. In Turin soll ein Konditor am Hofe des Herzogs Carlo Emanuele I. Ende des 17. Jahrhunderts dieses luftige Wunder erschaffen haben. Besagter „San Baylon“ wurde dann irgendwie zur berühmteren „Zabaglione“.

Die neun Minuten süßen Nichtstuns sind um, der Thermomix gibt mir in seinem mir vertrauten Vierklang in A-Dur das Signal, dass die Creme nun in Dessertschalen gegossen und sofort serviert werden will. Sie ist – natürlich – gelungen und herrlich luftig. Mein Tipp: Für ein alkoholfreies Dessert kann man die Marsala-Wein-Kombination auch durch Trauben- oder Apfelsaft ersetzen.

Für vier Portionen Zabaglione benötigen Sie:

6 Eigelb

120 Gramm Zucker

60 Gramm Marsala

60 Gramm Weißwein

Lust bekommen? Dann schicken Sie uns Ihr Rezept

Und wenn Ihnen jetzt just auch ein tolles eigenes Rezept einfällt, dann schicken Sie uns das sofort! Geben Sie all jenen, die jetzt schon verzweifelt - oder neugierig entspannt - nach ausgefallenen Rezepten suchen, um die Schwiegermama an Heiligabend so richtig vom Hocker zu stoßen, eine noch größere Auswahl in unserer Rezepte-Sammlung.

Dazu brauchen wir freilich das Rezept. Dazu ein Bild vom Gericht, am liebsten mit dem oder der Koch/Köchin selbst mit drauf, sowie ein paar Sätze zu Ihrer persönlichen Geschichte mit dem Gericht. Nicht nur die Schwiegertöchter werden es Ihnen danken.

Das ganze dann: Per Email direkt an klaus-maria.mehr@tegernseer-zeitung.de oder einfach via Facebook.

Die Serie stammt übrigens von Dezember 2015 und wird aus aktuellem Anlass wieder aufgekocht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schweizer ziehen Option fürs Jodbad 
Die Zitterpartie ist beendet: Laut Wiessees Bürgermeister Peter Höß hat das Schweizer Unternehmen SME die Option für das Jodbad-Gelände gezogen. Ende Januar ist …
Schweizer ziehen Option fürs Jodbad 
Während Ludwig-Erhard-Gipfel: Auto von Rottacherin angefahren
Der Vorfall muss sich während einer Veranstaltung im Seeforum am Freitag zwischen 7 und 12 Uhr ereignet haben. Die Polizei verdächtigt den Fahrer eines Lieferwagens oder …
Während Ludwig-Erhard-Gipfel: Auto von Rottacherin angefahren
Bürgermeisterwahl in Gmund: Darum darf Horst nicht kandidieren
Nur 14 Unterstützer auf der Unterschriftenliste und drei weitere Mängel bei der Einreichung des Wahlvorschlags. Warum der Gmunder Rechtsanwalt nicht fürs …
Bürgermeisterwahl in Gmund: Darum darf Horst nicht kandidieren
Die Stögmeierschanze in Finsterwald: Für immer im Tiefschlaf?
13 Jahre liegt   der letzte Bewerb auf der Stögmeierschanze in Finsterwald zurück. Seitdem ist die Skisprungtradition im Tegernseer Tal eingeschlafen. Es gibt einen, der …
Die Stögmeierschanze in Finsterwald: Für immer im Tiefschlaf?

Kommentare