Sturmtief fordert Tribut: Jetzt ist eine S-Bahn-Linie unterbrochen

Sturmtief fordert Tribut: Jetzt ist eine S-Bahn-Linie unterbrochen
+
Die Kandidaten für Gmund (v.l.): Johann Schmid (SPD), Franz von Preysing (CSU) und Alfons Besel (FWG).

Diskussionsabend am 1. Februar im Neureuthersaal

Wir holen die Gmunder Bürgermeister-Kandidaten live auf die Bühne

  • schließen

Drei Kandidaten für die Bürgermeister-Wahl in Gmund stehen fest. Am 1. Februar lassen sich die Bewerber erstmals öffentlich auf den Zahn fühlen: Die Tegernseer Zeitung lädt zur Podiumsdiskussion. 

Gmund – Drei, möglicherweise auch vier Kandidaten bewerben sich Ende Februar um das Amt des Gmunder Bürgermeisters. Doch welche Ziele haben sich die Bewerber auf die Fahnen geschrieben? Und: Welche Persönlichkeit steckt hinter den Namen? Gelegenheit, die Kandidaten und ihr Wahlprogramm näher kennen zu lernen, haben die Bürger am Donnerstag, 1. Februar, bei einer von der Tegernseer Zeitung veranstalteten Podiumsdiskussion.

Für die Freien Wähler geht Alfons Besel (51), ehemals Geschäftsleiter im Gmunder Rathaus, ins Rennen um das Amt des Gemeindeoberhaupts. Die CSU hat Anfang Dezember den 39-jährigen Franz von Preysing, Sohn des amtierenden Bürgermeisters Georg von Preysing, zum Kandidaten gekürt. Und die Sozialdemokraten setzen auf ihren Ortsvorsitzenden Johann Schmid (60). Die Grünen haben auf die Aufstellung eines eigenen Kandidaten verzichtet.

Dennoch kam kürzlich ein vierter Name ins Spiel: Der streitbare Rechtsanwalt Peter Horst würde seinen Hut gerne in den Ring werfen. Ohne Partei oder Gruppierung im Rücken, benötigt er allerdings 120 Unterschriften, damit eine Kandidatur überhaupt möglich ist. Kann das klappen? Am Mittwochnachmittag waren es laut Gemeinde gerade einmal fünf Unterschriften. Bis 15. Januar hat Horst Zeit, die Unterschriften zusammenzubekommen. Währenddessen legt er sich gerade öffentlichkeitswirksam mit Gemeinde und Parteien an.

Die Wahl selbst findet am Sonntag, 25. Februar, statt. Auch der Termin für eine mögliche Stichwahl steht bereits: Sie wäre am 11. März.

Zunächst aber nehmen die Kandidaten auf dem Podium der Heimatzeitung Platz. Der von Redaktionsleiter Stephen Hank moderierte Diskussionsabend beginnt um 19.30 Uhr im Neureuthersaal in Gmund. Alle interessierten Bürger sind eingeladen.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Berliner Star-Koch kocht zwei Monate in Rottach - was er vorhat
Das Köche-Karussell im Tal dreht sich. Überraschend kommt jetzt ein junger Star-Koch aus Berlin für ein Gastspiel nach Rottach-Egern. Wir haben Manuel Schmuck gefragt, …
Berliner Star-Koch kocht zwei Monate in Rottach - was er vorhat
Bürgerstiftung nimmt Fahrt auf
Seit August 2017 gibt es die Tegernseer Bürgerstiftung. Jetzt fand eine erste Arbeitssitzung statt, und auch die Vorstandsposten wurden besetzt.
Bürgerstiftung nimmt Fahrt auf
Unbekannter fällt über abgestelltes Taxi her
Suchte er nach Wertgegenständen oder hasst er einfach nur Taxis? Ein Unbekannter fiel in der Nacht über ein abgestelltes Taxi in Gmund her. Die Polizei sucht Zeugen.
Unbekannter fällt über abgestelltes Taxi her
Bedroht Wasserschutzzone die Bahn-Elektrifizierung?
Könnte die Ausweisung einer Wasserschutzzone die Elektrifizierung der Bahnstrecke nach Bayrischzell gefährden? Dieses Szenario blitzte jetzt im Kreisausschuss auf.
Bedroht Wasserschutzzone die Bahn-Elektrifizierung?

Kommentare