+

Wasserwachtler eilten zu Hilfe

Halbe Flasche Wodka intus: Jugendlicher sackt zusammen

Ein Jugendlicher ist am Dienstagnachmittag in Rottach-Egern bewusstlos zusammengebrochen. Als ihm Retter zu Hilfe eilten war schnell klar, warum.

Rottach-Egern - Dieser Jugendliche hat viel zu tief ins Glas geschaut: Zwei Wasserwachtler der Ortsgruppe Rottach-Egern beobachteten am Dienstagnachmittag, wie ein rund 14 Jahre alter Bub an der Wachhütte zusammensackte. 

Die Männer eilten dem Jugendlichen sofort zu Hilfe - doch der war zunächst nicht ansprechbar. Erst nach und nach kam er wieder zu sich. Auf Nachfrage gab er zu, drei Bier und eine halbe Flasche Wodka getrunken zu haben. Nach Angaben der Kreiswasserwacht Miesbach wirkte der Jugendliche sichtlich angeschlagen und orientierungslos. Da er sich in einer sehr schlechten Verfassung befand, wurde ein Notarzt gerufen. Nach der Erstversorgung wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Liebe Brautpaare, lasst Euch bitte nicht stressen
Der Hochzeitstag sollte der schönste Tag im Leben eines jeden Paares sein. Nicht selten mutiert er jedoch zu einem der stressigsten. Das muss nicht sein, findet unser …
Liebe Brautpaare, lasst Euch bitte nicht stressen
Die Initiatoren legen nach
Mit ihrer Unterschriftenaktion haben fünf Tegernseer die Debatte um das alte Feuerwehrhaus wieder angeheizt. Warum steht das Haus nicht unter Denkmalschutz? Gibt’s …
Die Initiatoren legen nach
Zwei Wochen Vollsperrung: Das ist der Grund
Achtung, Umleitung: Die B 318 zwischen Kaltenbrunn und Gmund wird ab Montag, 20. August, komplett für den Verkehr gesperrt - und das nicht nur ein paar Tage.
Zwei Wochen Vollsperrung: Das ist der Grund
Erstaunlich: Reihenweise Äpfel und Birnen in Rottach-Egern
Mitten in Rottach-Egern hat Anton Huber Apfel- und Birnbäume gepflanzt. Nicht auf herkömmliche Art, sondern reiheweise am Spalier. Ein für die Gegend am Tegernsee …
Erstaunlich: Reihenweise Äpfel und Birnen in Rottach-Egern

Kommentare