+
Über alle Berge: Michael Unger, Startleiter der Montgolfiade, hat eine seltene Wetterl age genutzt, um von Kreuth bis nach Triest zu schweben. 

Mit dem Ballon von Kreuth nach Triest

Alpenüberquerung stimmt auf die Montgolfiade ein

  • schließen

Besser könnte die Wetterlage für Ballonfahrer nicht sein. Montgolfiade-Startleiter Michael Unger hat sie für eine Alpenüberquerung genutzt. Auch für den ersten Ballonstart am Freitag sieht es gut aus.  

Rottach-Egern – Die Sicht traumhaft, der Wind gerade richtig: „Wir haben die Montgolfiade schon mal voreröffnet“, sagt Michael Unger. Am Dienstag ist der Chef von Ballooning Tegernsee zu einer Alpenüberquerung abgehoben, am Mittwoch ging es mit dem Transporter zurück von Italien nach Kreuth. Bis Triest sind die beiden Ballons gekommen. „Wir haben alle Südtiroler Gipfel gesehen“, schwärt Unger. Auch wenn die Alpenüberquerung mit der Montgolfiade am Tegernsee eigentlich nichts zu tun hat: Für Startleiter Unger könnte es keine bessere Einstimmung geben als die Fahrt in 5200 Metern Höhe.

Am Boden wartet viel Arbeit auf ihn. Am Donnerstag werden schon etliche Ballonfahrer-Teams eintreffen, am Freitag dürfte der erste Start möglich sein. Allerdings nur am Vormittag. „Mittags kommt eine Front daher“, meint Unger. Die dürfte den Ballonfahrern auch den Samstag verhageln. Für Sonntag sieht es dann wieder besser aus. Wobei sich das Blatt durchaus noch wenden kann: Die Planung fußt auf den bisherigen Wetterprognosen, die zum jetzigen Zeitpunkt noch wackelig sind. Entschieden wird kurzfristig.

Abheben können die Ballons mit einiger Sicherheit von der Rottacher Oswald-Wiese. Dort liegt Schnee, was für die Starter wichtig ist: Bei Matsch können sie die Hüllen der Ballons nicht ausbreiten. „Wir denken, die Schneedecke wird auch halten“, meint Peter Rie, Veranstaltungsleiter der Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT). Sollte der Wärmeeinbruch dem Weiß zu sehr zusetzen, müssten die Starts auf das ehemalige Spielbankgelände in Bad Wiessee verlegt werden.

Ganz sicher steigt ab Freitag ein stimmungsvolles Montgolfiade-Programm im Rottacher Kurpark. Wie berichtet, eröffnet dort der Schmankerlmarkt, ab 17 Uhr sind ferngesteuerte Modellballons zu bewundern, bis in den späten Abend sind Musik und Stimmung angesagt.

Fotowettbewerb: Anlässlich der Montgolfiade rufen unsere Zeitung und die Tegernseer Tal Tourismus GmbH wieder zur Ballon-Jagd auf. Liebe Leser, mailen Sie uns unter redaktion@tegernseer-zeitung.de Ihre schönsten Ballon-Bilder von der Montgolfiade 2018 und nennen Sie dabei Ihre Adresse und Telefonnummer. Die Einsender der drei besten Fotos erhalten als Preis jeweils ein Tegernseer Brotzeitbrettl, ein Wildkräutersalz vom Tegernsee und eine Tageskarte für die Seesauna in Tegernsee.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Junge Union Tegernsee-Egern-Kreuth gegründet - Das sind ihre Ziele
Tegernsee-Egern-Kreuth hat jetzt eine eigene Junge Union. Vorsitzender Szymon Tupta (18) will vieles ändern und hat klare Vorstellungen - vor allem in der Asylpolitik.
Junge Union Tegernsee-Egern-Kreuth gegründet - Das sind ihre Ziele
Gemeinde will Raser zur Räson bringen 
Wären die Blitzer scharf gestellt gewesen, wären 300 Autofahrer ihren Lappen los: Das Ergebnis einer Geschwindigkeitsmessung vor wenigen Wochen in Marienstein liest sich …
Gemeinde will Raser zur Räson bringen 
Liebe Brautpaare, lasst Euch bitte nicht stressen
Der Hochzeitstag sollte der schönste Tag im Leben eines jeden Paares sein. Nicht selten mutiert er jedoch zu einem der stressigsten. Das muss nicht sein, findet unser …
Liebe Brautpaare, lasst Euch bitte nicht stressen
Die Initiatoren legen nach
Mit ihrer Unterschriftenaktion haben fünf Tegernseer die Debatte um das alte Feuerwehrhaus wieder angeheizt. Warum steht das Haus nicht unter Denkmalschutz? Gibt’s …
Die Initiatoren legen nach

Kommentare