+
Da lacht die Köchin: Barbara Balk schwört auf ihr Rezept für die Kürbissuppe mit Garnelen.  

Raffinierte Zutaten für eine gesunde Supe

Unser Adventsrezept des Tages: Kürbissuppe mit Garnelen

  • schließen

Kürbissuppe, ein Allerweltsrezept? Von wegen! Das Rezept von Barbara Balk ist der beste Beweis dafür.

Weissach – Wenn Barbara Balk in ein Restaurant zum Essen geht, wählt sie immer mal wieder eine Kürbissuppe. Einfach zum Testen und um sie mit ihrer Version der Kürbissuppe zu vergleichen. „Ich stell’ dann immer wieder fest, dass meine Kürbissuppe die Beste ist“, sagt die 31-jährige Inhaberin von Tegernseh-Optik in der Rosenstraße in Tegernsee. „Sie ist so gut, da könnt’ ich mich reinsetzen“. Gerade in der kalten Jahreszeit steht die Suppe regelmäßig daheim auf ihrem Speiseplan. Und ganz ehrlich: Es sind die raffinierten Zutaten, die die Suppe zu einem echten Leckerbissen machen.

Alle tollen Rezepte unserer Serie finden Sie hier

Zuerst schneidet Barbara Balk zwei rote Zwiebel klein und schwitzt diese in Butter an. Dann gibt sie zwei Prisen Zucker darüber und lässt das Ganze leicht karamellisieren. Dann gibt sie den entkernten und in Stücke geschnittenen Kürbis dazu. „Hokkaido ist praktisch, weil man den nicht schälen muss“, merkt Balk an. Mit Gemüsebrühe ablöschen und eine gute Viertelstunde köcheln lassen. Noch ehe sie zum Pürierstab greift, gibt Balk den Käse hinein. Ganz wichtig: Die Rinde vorher entfernen, „sie würde unansehnliche Stücke hinterlassen.“ Auch Crème fraîche und Schmand gibt sie schon dazu, ehe endgültig püriert wird. „Je feiner püriert, desto besser“, findet die 31-Jährige. Ganz zum Schluss wird mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abgeschmeckt. Der Clou sind die Garnelen. Barbara Balk brät sie in Olivenöl und mit Chiliflocken an und steckt sie dann mit Limettenstücken auf einen Spieß. Wer’s prickelnd will, kann vor dem Servieren noch einen Spritzer Prosecco auf die Suppe geben.

Woher sie das Rezept hat? „Von der Mutter einer Schulfreundin“, verrät Balk. Seitdem ist die Kürbissuppe auch „ihr“ Rezept. Vier Personen werden von der Suppe satt. Eigentlich. Doch die Geschäftsfrau gibt das Süppchen gerne in kleine Einweckgläser und nimmt sie mit ins Geschäft. Auch ihre Mutter bekommt eine Portion, und schon ist der Topf leer. Kein Problem, wenn etwas übrig bleibt. „Am zweiten Tag schmeckt sie sowieso noch viel besser.“ 

Zutatenliste:

1 Hokkaido-Kürbis, 2 rote Zwiebel,  2 Camembert (Geramond), 2 Prisen Zucker, 500 ml Gemüsebrühe, 1 Becher Crème fraîche, 1/2 Becher Schmand,, Chiliflocken, Garnelen, Salz, Pfeffer. 

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

“Blick auf Beton statt Natur“: Nachbarn kritisieren Westerhof-Neubau-Pläne
Besitzer Andreas Greither will sein Hotel Westerhof hoch über der Stadt Tegernsee abreißen und größer neu errichten. Die Anwohner kritisieren viel. Die Stadt hat nun …
“Blick auf Beton statt Natur“: Nachbarn kritisieren Westerhof-Neubau-Pläne
Die Landwirtschaft-Revoluzzer vom Tegernsee - zwei Bauern, die die Welt retten wollen
Die Landwirtschaft funktioniert nicht mehr: Sinkende Milchpreise, teuer subventionierte Massenproduktion, Spritzmittel, die töten. Am Tegernsee leben zwei Landwirte, die …
Die Landwirtschaft-Revoluzzer vom Tegernsee - zwei Bauern, die die Welt retten wollen
Suche nach neuem BOB-Geschäftsführer läuft - bisher ohne Ergebnis
Die Frage, wer Bernd Rosenbusch als Geschäftsführer bei der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) folgt, ist weiter offen. Die Suche läuft, teilt der Mutterkonzern Transdev in …
Suche nach neuem BOB-Geschäftsführer läuft - bisher ohne Ergebnis
Zechpreller in Tegernsee unterwegs - Café-Tour ohne Geld
Ein Zechpreller treibt in Tegernsee sein Unwesen. Den Wirten wurde es nun zu bunt und sie riefen die Polizei. Der Fall weckt Erinnerungen an den Jogging-Hosen-Mann.
Zechpreller in Tegernsee unterwegs - Café-Tour ohne Geld

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.