+
Glück im Unglück: Eine Frau (23) wurde bei einem Unfall bei Kreuth nur leicht verletzt.

An Heiligabend verunglückt

Österreicherin bei schwerem Unfall leicht verletzt

Bad Wiessee - Schwerer Unfall, leichte Verletzungen - eine 23-jährige Österreicherin hatte an Heiligabend einen Schutzengel am Bord, als sie bei Kreuth verunglückte.

Glück im Unglück hatte eine 23-jährige Autofahrerin aus Österreich an Heiligabend: Laut Polizei befuhr die Frau gegen 20 Uhr mit ihrem Audi die B307 von Glashütte kommend in Richtung Kreuth. In einer Rechtskurve, kurz vor der „Enterfelser Alm“, kam ihr Fahrzeug aufgrund von überfrierender Nässe ins Rutschen. Das Fahrzeug schlitterte über die Gegenfahrbahn die Böschung hinab, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. 

Wie durch ein Wunder wurde die 23-Jährige nur leicht verletzt und konnte sich selbst aus ihrem Auto befreien. Neben der Freiwilligen Feuerwehr Kreuth/Scharling, die mit 25 Mann am Unfallort war, waren ein Notarzt, ein Rettungswagen, sowie die Polizei Bad Wiessee im Einsatz. 

Die B307 war während der Unfallaufnahme für eine Stunde komplett und bis zur Bergung des Fahrzeugs für weitere eineinhalb Stunden halbseitig gesperrt. Die verunglückte Autofahrerin wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Agatharied gebracht. Am Audi der jungen Frau entstand Totalschaden in Höhe von ca. 8000 Euro.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Drohen Kreuth Rottacher Verhältnisse?
Die Bauwut in den Nachbargemeinden besorgt auch die Nachbarn in Kreuth. Sie könnte übergreifen, bangen manche. Bürgermeister Josef Bierschneider beschwichtigt.
Drohen Kreuth Rottacher Verhältnisse?
Zieht ein Scheich nach Tegernsee?
Zieht ein Scheich nach Tegernsee? Nicht ausgeschlossen, denn der Bauausschuss befasste sich mit einem Antrag eines gewissen Mohammed Sahoo Al Suwaidi.
Zieht ein Scheich nach Tegernsee?
Traglufthallen als Notunterkünfte? „Höchst prekär“
Die Regierung von Oberbayern hat den Vorschlag des Landratsamts abgelehnt, Traglufthallen künftig als Notunterkünfte zu benennen. Was das jetzt für die Gemeinden …
Traglufthallen als Notunterkünfte? „Höchst prekär“
Nach Tegernsee: Münchner Ausflüger bekommen mehr Züge
Im Sommer herrschten chaotische Szenen an den Bahnhöfen in Tegernsee und Gmund. Zu viele Ausflügler und Radler stürmten die BOB Richtung München. Jetzt gibt‘s endlich …
Nach Tegernsee: Münchner Ausflüger bekommen mehr Züge

Kommentare