+
Kreuth wird Bergsteigerdorf.

Erster  Info-Abend im Rathaus

Bergsteigerdorf Kreuth: Wie geht‘s weiter? 

  • schließen

Kreuth wird zum Bergsteigerdorf. Aber was heißt das für den Ort? Die Gemeinde hat für Mittwoch, 26. Juli, zu einem ersten Info-Abend ins Rathaus eingeladen. 

Kreuth - Seit der Bürgerversammlung im Juni dieses Jahres ist klar: Kreuth wird in den Kreis der Bergsteigerdörfer aufgenommen und erhält in Kürze das entsprechende Zertifikat. Doch wie geht’s nun weiter? 

Darüber informieren die Gemeinde und der Deutsche Alpenverein (DAV) am kommenden Mittwoch, 26. Juli, bei einer Veranstaltung im Sitzungssaal des Kreuther Rathauses. Eingeladen sind zum einen alle Betriebe, die sich für eine Partnerschaft im Rahmen des Bergsteigerdorf-Projekts interessieren. Zum anderen soll hier auch zum ersten Mal die neu gegründete „Arbeitsgruppe Bergsteigerdorf Kreuth“ zu einer Sitzung zusammenkommen. Rund zehn Interessierte hätten sich dem Arbeitskreis bereits angeschlossen, berichtet Bürgermeister Josef Bierschneider. Weitere Bürger, die sich in Sachen Bergsteigerdorf engagieren und das Projekt voranbringen möchten, seien aber jederzeit willkommen, betont der Rathaus-Chef. Die Versammlung, bei der neben Bierschneider auch Tobias Hipp vom DAV für Fragen zur Verfügung steht, beginnt um 19 Uhr.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit dem Jodbad-Abriss kommt der Zahltag
Noch wartet Investor SME auf die Baugenehmigung für das Luxushotel mit Medizinzentrum. Sie dürfte in den nächsten Wochen eintreffen. Dann sind sieben Millionen Euro an …
Mit dem Jodbad-Abriss kommt der Zahltag
Hier können Radler bald ordentlich auftanken
In Kreuth gibt es ein neues Platzerl, das zum Verweilen einlädt. Die Gemeinde lässt gerade die Fläche an der Riedlerbrücke neu gestalten. Vor allem E-Biker werden den …
Hier können Radler bald ordentlich auftanken
Die Eisratzn legen los: Das Dach kommt drauf
Da mag es regnen oder schneien: Die Schaftlacher Eisratzn juckt das bald nicht mehr. In der zweiten Novemberwoche bekommt der Asphaltplatz des Vereins ein Dach, für den …
Die Eisratzn legen los: Das Dach kommt drauf
Alexander Thamm: Was der Kandidat einer Kleinpartei sagt
Alexander Thamm (43) ist Kandidat für die Kleinpartei „Demokratie in Bewegung“ (DiB). Im Interview spricht er über seine Chancen und die Unterstützung im Tegernseer Tal.
Alexander Thamm: Was der Kandidat einer Kleinpartei sagt

Kommentare