+
Hilfe in letzter Minute: Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen gerade noch verhindern.

Das Feuer hätte böse enden können

Brand in Kreuth: Tatverdächtiger (83) sitzt in Untersuchungshaft

Das Wohnhaus wäre den Flammen wohl am Mittwochabend zum Opfer gefallen, wäre die Feuerwehr nicht zufällig ganz in der Nähe gewesen. Jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

Kreuth - Das Polizeipräsidium Oberbayern-Süd berichtet: In Zusammenhang mit dem Brand an einem Mehrfamilienhaus in Kreuth am Mittwochabend, 13.12.17, konnte ein Tatverdächtiger festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II wurde der 83-jährige Mann am Freitagnachmittag, 15.12.17, dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Dieser hat die Untersuchungshaft wegen schwerer Brandstiftung angeordnet. 

Auf Nachfrage teilt Pressesprecher Thomas Schelshorn mit, dass die Ermittler derzeit nicht von einer „willkürlichen Brandstiftung“ ausgehen. Der Tatverdächtige stamme aus der „räumlichen Nähe“ des Mehrfamilienhauses, ein Bezug sei dadurch wahrscheinlich.

Damit keine Verwechslungen passieren: Bisher gibt es keinen Zusammenhang zu dem Großbrand am Samstagabend in Trinis.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bahnstrecke zwischen Holzkirchen und Deisenhofen nach doppelter Sperrung wieder frei
Die BOB- und S-Bahnstrecke zwischen Holzkirchen und Deisenhofen ist aufgrund eines Polizeieinsatzes erneut komplett gesperrt. Zum zweiten Mal an diesem Montag.
Bahnstrecke zwischen Holzkirchen und Deisenhofen nach doppelter Sperrung wieder frei
Frühsommer vorbei? Amtliche Warnung vor starken Gewittern in der Region
Nach dem Sommer-Wochenende schlägt das April-Wetter wieder zu: Ab dem Nachmittag wird es ungemütlich in den Landkreisen Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach. Der DWD …
Frühsommer vorbei? Amtliche Warnung vor starken Gewittern in der Region
Unfall auf B318: Wiesseer (56) fährt gegen Baum
Auto gegen Baum: Diese Nachricht lässt meist Schlimmes vermuten. Genau so ein Unfall hat sich am Sonntagnachmittag in Bad Wiessee ereignet. 
Unfall auf B318: Wiesseer (56) fährt gegen Baum
Herzogliches Brauhaus für Maximilian ausgezeichnet
Der Gasthof Herzog Maximilian in Gmund gilt der Schutzgemeinschaft Tegernseer Tal (SGT) als Lichtblick. Mit dem gleichnamigen Preis zeichnete sie die Herzogliche …
Herzogliches Brauhaus für Maximilian ausgezeichnet

Kommentare