+
In Kreuth waren in der Nacht auf Donnerstag Einbrecher unterwegs. (Symbolbild)

Nächtliche Tour durch Kreuth

 Einbrüche in Gärtnerei und Autowerkstatt

  • schließen

Einbrecher in Kreuth unterwegs: In der Nacht auf Donnerstag drangen sie in eine Autowerkstatt in Scharling und in eine Gärtnerei in Brunnbichl ein. Die Beute ist gering.  

Erste Station der Tour war eine Gärtnerei in Brunnbichl. Laut Polizei brachen die Täter zunächst zwei Türschlösser auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Im Verkaufsraum wurde dann der Kassenbereich durchsucht. Hier erbeuteten die Unbekannten aus der Wechsel- und Trinkgeldkasse eine geringe Menge Bargeld.

In einer nahe gelegenen Autowerkstatt in Scharling wurde ein Bürofenster aufgebrochen. Hier nahmen die Täter einen Tresor, eine Geldkassette und Werkzeuge aus der Werkstatt mit. Die Täter öffneten die Geldkassette noch auf dem Grundstück. Da sich jedoch kein Bargeld darin befand, ließen sie diese zurück. Den Tresor öffneten die Täter unweit vom Tatort mit dem entwendeten Werkzeug. Auch hier wurde aus dem Tresor nur eine geringe Menge Bargeld gestohlen. Der Tresor und die Werkzeuge wurden am Aufbruchsort zurück gelassen.

Der Sachschaden beläuft sich in der Gärtnerei  auf 100 Euro, in der Autowerkstatt beträgt der Schaden etwa 1000 EUR.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Bad Wiessee unter der Telefonnummer 08022/98780 entgegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schweizer ziehen Option fürs Jodbad 
Die Zitterpartie ist beendet: Laut Wiessees Bürgermeister Peter Höß hat das Schweizer Unternehmen SME die Option für das Jodbad-Gelände gezogen. Ende Januar ist …
Schweizer ziehen Option fürs Jodbad 
Während Ludwig-Erhard-Gipfel: Auto von Rottacherin angefahren
Der Vorfall muss sich während einer Veranstaltung im Seeforum am Freitag zwischen 7 und 12 Uhr ereignet haben. Die Polizei verdächtigt den Fahrer eines Lieferwagens oder …
Während Ludwig-Erhard-Gipfel: Auto von Rottacherin angefahren
Bürgermeisterwahl in Gmund: Darum darf Horst nicht kandidieren
Nur 14 Unterstützer auf der Unterschriftenliste und drei weitere Mängel bei der Einreichung des Wahlvorschlags. Warum der Gmunder Rechtsanwalt nicht fürs …
Bürgermeisterwahl in Gmund: Darum darf Horst nicht kandidieren
Die Stögmeierschanze in Finsterwald: Für immer im Tiefschlaf?
13 Jahre liegt   der letzte Bewerb auf der Stögmeierschanze in Finsterwald zurück. Seitdem ist die Skisprungtradition im Tegernseer Tal eingeschlafen. Es gibt einen, der …
Die Stögmeierschanze in Finsterwald: Für immer im Tiefschlaf?

Kommentare