Ohne Vorwarnung

Einfach so: 82-Jähriger brettert aus Aldi-Einfahrt und baut schweren Unfall

Ein 82-jähriger Garchinger hatte wohl kurzzeitig keinen Überblick über die Verkehrsregeln bei einer Aldi-Einfahrt, die in eine Bundesstraße mündet. Anders lässt sich dieser Unfall nicht erklären.

Kreuth - Die Polizei Bad Wiessee berichtet: Am Donnerstag gegen 17.15 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit Blechschaden in Kreuth-Weissach an der Einfahrt des dortigen Aldi auf die B318. Ein 75-Jähriger aus Achenkirch/Österreich befuhr mit seiner 63-jährigen Ehefrau als Beifahrerin in einem Hyundai Accent die Wiesseer Straße in Richtung Weißachkreuzung. 

Auf Höhe der Einmündung zum dortigen Discounter fuhr plötzlich ein 82-Jähriger aus Garching an der Alz mit seinem Mercedes CLK auf die vorfahrtsberechtigte B318 ein um nach links in Richtung Bad Wiessee abzubiegen. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. 

Dabei wurde der Pkw des Garchingers nur leicht beschädigt, der Hyundai des Achenkirchers wurde schwer beschädigt und war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt insgesamt rund 7.000 Euro. Ein zufällig hinzukommendes Fahrzeug der Feuerwehr Tegernsee unterstützte die Polizei mit der Verkehrsregelung und Absicherung der Unfallstelle.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Holzkirchen, was bewegt dich?
Abgesehen von Zugezogenen, die gegen Kuhglocken klagen, Stau und BOB-Chaos - was interessiert den Holzkirchner eigentlich? Wir machen uns auf die Suche nach der neuen …
Holzkirchen, was bewegt dich?
An alle Tegernseer, die grade kein Wasser haben: Hier liegt das Problem
In vielen Tegernseer Haushalten läuft grade gar nichts mehr. Schuld ist ein Baggerfahrer, der die Hauptwasserleitung am Krankenhaus-Areal erwischt hat. Die Stadt …
An alle Tegernseer, die grade kein Wasser haben: Hier liegt das Problem
Bauer in der Au: Für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Für Ausflügler ist der Bauer in der Au seit Oktober 2013 geschlossen. Dafür tafeln im renovierten Gasthof jetzt illustre Gäste. Sie werden mit dicken Autos nach oben …
Bauer in der Au: Für Wanderer geschlossen - aber Edel-Gäste fahren mit Luxus-Vans hinauf
Finanzplan Bad Wiessee: Dünne Mehrheit für dickes Budget 
Es ist ein Rekordhaushalt, 38 Millionen Euro stark. Bürgermeister Peter Höß präsentierte ihn mit Stolz,  bei der CSU lässt der Schuldenstand die Alarmglocken schrillen. …
Finanzplan Bad Wiessee: Dünne Mehrheit für dickes Budget 

Kommentare