+
Petra Berger von der TTT (hinten Mitte) ehrte, zusammen mit Praktikantin Michelle Kollenbach (vorne Mitte), die Familie Saemann aus Schleswig-Holstein für 20 Aufenthalte: Vater Jürgen, Mutter Julia, Sohn Jan-Kjell (9 Jahre) und Tochter Jara Marie (5 Jahre).

Gästeehrung 2017 am Tegernsee:

Wie eine Familie sich in den Tegernsee verliebte

Das Paar kommt schon seit 2002 an den Tegernsee und seitdem jedes Jahr wieder, irgendwann kamen die beiden Kinder dazu. Jeder für sich hat seine Lieblingsecke am Tegernsee.

Kreuth/Gmund - Jürgen Saemann aus Schacht-Audorf/Schleswig-Holstein wurde mit seiner vierköpfigen Familie für 20 Aufenthalte am Tegernsee von TTT-Mitarbeiterin Petra Berger geehrt. Anschließend wurde bei einer gemeinsamen Brotzeit so manche Erinnerung wach. 

„Wir verbrachten 2002 erstmals unseren Urlaub im Tegernseer Tal und wechselten die Quartiere zwischen Kreuth, Bad Wiessee und Gmund“, erzählte Julia Saemann. 2009 kam Sohn Jan-Kjell zur Welt, 2012 Tochter Jara Marie. Die ganze Familie ist sehr wanderfreudig, liebt aber auch Nordsee-Urlaube auf Sylt. 

Bei jedem der zweiwöchigen Aufenthalte im Tegernseer Tal, wofür die Familie eine Autoanfahrt von jeweils 900 Kilometern in Kauf nimmt, steht das Wanderziel Schwarzentenn-Alm, ebenso Siebenhütten, auf dem Programm, aber auch der Besuch im Kreuther Warmbad. 

„Auf jeden Fall muss am Ende einer Wanderung eine bewirtschaftete Hütte auf uns warten, bei der wir gemütlich Brotzeit machen können“, gesteht Jürgen Saemann, der Bayerische Küche samt Weißbier besonders liebt. Sohn Jan-Kjell verriet uns, dass seine Leidenschaft daheim im Norden Deutschlands dem Schlagzeug gilt, das er schon mit gut zwei Jahren für sich entdeckte. Seitdem wird sein angeborenes Talent von entsprechenden Lehrern besonders gefördert. 

Kein Wunder, denn Vater Jürgen ist begeisterter Vollblutmusiker und freut sich sehr über das musikalische Hobby seines Sohnes. Tochter Jara Marie, die sich schon jetzt auf den ersten Schultag freut, tanzt und singt gern.

Die Familie Saemann fühlt sich inzwischen auf dem kinderfreundlichen Bio-Bauernhof Kordes-Zellermair in Gmund so wohl, dass sie bereits jetzt zwei Urlaube für 2018 gebucht hat.

iv

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Problem-Biber erreicht jetzt auch Rottach - und wird heftig diskutiert
Die Biberfamilie an der Weißach steht unter Beobachtung. Ob das ausreicht, wurde im Rottacher Gemeinderat heftig bezweifelt. Mancher fürchtet, dass die Population aus …
Problem-Biber erreicht jetzt auch Rottach - und wird heftig diskutiert
Wasserschutzzone: Kreisausschuss darf doch mitreden
Die emotionalen Entgleisungen wiederholten sich nicht: Einstimmig haben die Kreisräte beschlossen, dass der Kreisausschuss nun im Verfahren um die Wasserschutzzone …
Wasserschutzzone: Kreisausschuss darf doch mitreden
Urteil zur Zweitwohnungssteuer: So reagieren die Gemeinden
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat ein Machtwort gesprochen: Die bayerische Mustersatzung zur Zweitwohnungssteuer ist rechtswidrig. Die betroffenen Gemeinden …
Urteil zur Zweitwohnungssteuer: So reagieren die Gemeinden
Landkreis steckt 32,1 Millionen ins Krankenhaus Agatharied
Es ist eines der Megaprojekte der kommenden Jahre: 32,1 Millionen Euro wird der Landkreis ins Krankenhaus Agatharied investieren. Das haben die Beratungen zum …
Landkreis steckt 32,1 Millionen ins Krankenhaus Agatharied

Kommentare