Oliver Baumann und Robert Skov an der Reaktionswand.
+
Oliver Baumann und Robert Skov an der Reaktionswand.

Club Tegernsee holt Hoffexpress während Trainingslager nach Kreuth – Schulen können sich anmelden

Hoffexpress in Kreuth: Kinder mit Fußball-Aktionen in Bewegung bringen

  • Sebastian Schuch
    VonSebastian Schuch
    schließen

Mit dem Hoffexpress, der während des Trainignslagers der TSG Hoffenheim in Rottach-Egern in Kreuth steht, will der Club Tegernsee Kinder wieder in Bewegung bringen.

Kreuth – Die Schussgeschwindigkeit testen, die Reaktionsgeschwindigkeit messen oder einen Kicker gewinnen – all das ist ab kommendem Montag, 19. Juli, beim Hoffexpress möglich. Das Fanmobil der TSG 1899 Hoffenheim steht während des Trainingslagers des Fußball-Bundesligisten in Rottach-Egern (wir berichteten) auf dem Sportplatz in Kreuth. Alle Fußball-Fans und vor allem Kinder und Schulklassen sind eingeladen, die verschiedenen Aktionen auszuprobieren.

„Wir wollen den Kindern den Spaß am Sport wieder zurückbringen“, erklärt Andreas Scherzer, Vorsitzender des Club Tegernsee, der den Hoffexpress ins Tal geholt hat, die Hintergründe. „Das ist nur über Spiel und Spaß zu erreichen.“ Und genau das bietet das Fanmobil der Hoffenheimer. Neben der Reaktionsgeschwindigkeitsanlage warten unter anderem ein mobiles Fußballfeld, Quizspiele und weitere Überraschungen.

In Kreuth feiert der Hoffexpress seine Bayern-Premiere, doch an Erfahrung mangelt es dem Team nicht. Seit 2014 ist er auf Tour, jährlich an über 120 Stationen in der Metropolregion Rhein-Neckar und bei den Heimspielen der TSG. „Wir fühlen uns geehrt, dass so etwas bei uns stattfinden kann“, betont Scherzer.

Müssen also nur noch die Kinder kommen und das Angebot ausprobieren. Etwa 300 haben sich schon angemeldet, darunter die Schulen aus Bad Wiessee, Rottach, Tegernsee und Kreuth. „Urlaubskinder sind genauso willkommen“, betont Scherzer. Von Montag, 19., bis Freitag, 23. Juli, öffnet der Hoffexpress täglich von 8.30 bis 11.30 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr seine Pforten. Um Wartezeiten zu vermeiden, empfiehlt sich eine Anmeldung, meint Scherzer. Für Dienstag und Mittwoch seien aber noch verhältnismäßig wenige Anmeldungen eingegangen. Der Ablauf vor Ort gestaltet sich nach dem extra für den Hoffexpress erstellten Hygienekonzept. „Wir freuen uns darauf, in der Region präsent zu sein und ein spannendes Programm anbieten zu können“, sagt Kristian Baumgärtner, kommissarischer Vorsitzender der TSG Hoffenheim.

Anmeldungen

www.clubtegernsee.de/hoffexpress

Quasi als Abschluss wartet am Samstag noch die große Verlosung, bei der es unter anderem einen Kicker zu gewinnen gibt. Dort können alle Kinder vom Tegernsee gewinnen, die bei dem Besuch ihre Kontaktdaten hinterlassen haben.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare