+
Ein Motorradfahrer unterwegs (Symbolfoto)

Kontrollgruppe Motorrad stoppt Raser bei Kreuth

Biker aus München rast mit 210 km/h über die Bundesstraße zwischen Tegernsee und Achenpass

  • schließen

Auf eine Spitzengeschwindigkeit von 210 km/h brachte es ein Motorradfahrer (33) aus München zwischen Glashütte und Wildbad Kreuth. Jetzt ist der Führerschein erst mal weg.

  • Ganz besonders eilig hatte es ein 33-jähriger Münchner mit seiner Aprillia am Freitag auf der B307 zwischen Glashütte und Wildbad Kreuth.
  • Gegen 14.30 Uhr überholte er mit hoher Geschwindigkeit ein Videomotorrad der Kontrollgruppe Motorrad der Autobahnpolizei Holzkirchen.
  • Bei der anschließenden Verfolgung wurden Spitzengeschwindigkeiten von 210 km/h gemessen.

Kreuth - Die Beschränkung auf 70 km/h an der Abfahrt zur Klamm passierte der Mann mit rund 130 km/h. Im Anschluss beschleunigte der Münchner seine 175 PS starke Maschine auf 150 km/h, bevor die Polizei den Spuk beendete.

Auf seine Fahrweise angesprochen, reagierte der Münchner laut Polizei sichtlich geschockt: „Normalerweise mache ich so was nicht, ich tobe mich lieber auf der Rennstrecke aus!“ Die Einsicht kam jedoch zu spät. Seine erste Fahrt in dieser Saison beendete der Münchner mit einem dreimonatigen Fahrverbot und rund 1200 Euro Bußgeld.

sh

Täglich aktuelle Nachrichten aus der Region finden Sie unter www.tegernseer-zeitung.de.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Üble Szene am Tegernsee: Frau wüst beschimpft - weil sie ein Münchner Kennzeichen hat
Üble Szene bei einem Supermarkt in Rottach-Egern: Dort wurde eine Zweitwohnungsbesitzerin als „blöde Münchnerin“ beschimpft. Die Ausflügler-Debatte erreicht damit einen …
Üble Szene am Tegernsee: Frau wüst beschimpft - weil sie ein Münchner Kennzeichen hat
Tegernsee-Verbot für Münchner: Ich schäme mich aktuell, im Tal zu wohnen
Die Bürgermeister rund um den Tegernsee fordern ein Ausflugsverbot für Münchner. Viele Tal-Bewohner stimmen auf Facebook mit ein. Zum Schämen, findet unser Autor.
Tegernsee-Verbot für Münchner: Ich schäme mich aktuell, im Tal zu wohnen
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 240 positiv Getestete - Erstes Todesopfer im Landkreis
Der Landkreis Miesbach steht wegen des Coronavirus weitgehend still. Alle News hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 240 positiv Getestete - Erstes Todesopfer im Landkreis
Patientin wirft Medical Park „Fahrlässigkeit“ vor
Im Medical Park in Bad Wiessee gibt es mehrere Fälle von Covid-19-Erkrankten. Das hat die Klinik bereits eingeräumt. Nun meldet sich eine Patientin zu Wort und erhebt …
Patientin wirft Medical Park „Fahrlässigkeit“ vor

Kommentare