Vierköpfige Familie betroffen

Einbruch in Einfamilienhaus: Gegenstände im Wert von 30.000 Euro geklaut

  • schließen

Einen Einbruch in ein Einfamilienhaus in Kreuth meldet die Polizei Bad Wiessee. Demnach sind einer vierköpfigen Familie Gegenstände im Wert von rund 30.000 Euro gestohlen worden.

Kreuth - Wie die Wiesseer Polizei berichtet, ereignete sich der Einbruch in das Einfamilienhaus in Kreuth in der Nähe des Rathauses am Dienstag zwischen acht und 14 Uhr. Der oder die unbekannten Täter seien während der Abwesenheit der vierköpfigen Familie in das Haus eingedrungen und hätten Schränke, Kommoden und Behältnisse durchsucht. Der oder die Täter hätten dabei Wertgegenstände und Schmuck im Gesamtwert von rund 30.000 Euro entwendet. 

Die Beamten bitten nun, Beobachtungen zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die im Umfeld des Rathauses Kreuth in diesem Zeitraum gemacht wurden, zu melden. Insbesondere seien auch Hinweise von Interesse, ob Personen beobachtet werden konnten, die in diesem Bereich Gegenstände wie Laptops, Spielekonsolen oder ähnliche elektronische Gegenstände mit sich geführt oder in ein Fahrzeug verladen haben.

Hinweise nimmt die Wiesseer Polizei unter 08022/98780 entgegen.

tas

Lesen Sie hier auch von weiteren Einbrüchen im Landkreis Miesbach:

Mehrere Einbrüche im Tegernseer Tal: Angeklagten drohen Haftstrafen

Einbruch in Miesbach: Polizei vermutet Zusammenhang mit Fällen aus dem vergangenen Jahr

Einbruch bei der Band Hoamatbeat: Gericht verurteilt Tegernseer (18)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Andreas Gebert

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neues Führungsteam ist gefunden
Seit Dezember hat die Bergwacht Rottach-Egern nach einem neuen Chef gesucht. Jetzt ist er gefunden: Adi Boemmel (54), seit 35 Jahren der Bergwacht eng verbunden, …
Neues Führungsteam ist gefunden
Verkehrsverein: „Sperrungen  und autofreie Sonntage nur hilflose Versuche“
Der Verkehr am Tegernsee nimmt weiter zu. Doch wo sind die Lösungen? Das fordert Josef Bogner, Vorsitzender des Rottacher Verkehrsvereins.
Verkehrsverein: „Sperrungen  und autofreie Sonntage nur hilflose Versuche“
„Das Ding ist überdimensioniert“
Der Westerhof in Tegernsee soll zum Gesundheitshotel werden. Das Verfahren läuft gerade. Die Gründe, warum der Stadtrat jetzt den Bauantrag ablehnte.
„Das Ding ist überdimensioniert“
Bräustüberl will Google verklagen - dann knickt der Online-Riese plötzlich ein
Das Bräustüberl Tegernsee hat es mit dem Internet-Riesen Google aufgenommen - wie es scheint, mit Erfolg. Quasi über Nacht sind die „falschen Angaben“ über Stoß- und …
Bräustüberl will Google verklagen - dann knickt der Online-Riese plötzlich ein

Kommentare