+
Ab in den Graben! Der Fahrer des Volvos hatte die Kontrolle über das Fahrzeug verloren und es direkt in einen Weißachzuläufer gesteuert.

Betrunkener Lübecker verursacht Unfall

Junge Männer landen mit Volvo in Weißachzuläufer

  • schließen

Kreuth - Eine Trunkenheitsfahrt endete in der Nacht zum Sonntag für zwei junge Männer in einem Weißachzuläufer. Glücklicherweise konnten sich die Beiden selbst befreien und blieben unversehrt.

Am frühen Sonntagmorgen gegen 2.15 Uhr wurden die Anwohner des Rauheckwegs in Kreuth-Scharling durch einen lauten Schlag unsanft aus dem Schlaf gerissen. Ein Blick aus dem Fenster genügte, um zu erkennen, dass ein Pkw durch den gegenüberliegenden Rasenstreifen über einen Busch und mehrere Steine in den angrenzenden Weißachzuläufer Bleichgraben gefahren war. Die beiden jungen Männer, die im Fahrzeug saßen, konnten sich selbst aus dem völlig demolierten Volvo befreien und kamen mit dem Schrecken davon.

Verantwortlich für den Unfall war der 24-jährige Fahrer aus Lübeck, der sich mit reichlich Alkohol im Blut hinters Steuer gesetzt hatte. Neben ihm saß ein 26-Jähriger aus Kreuth. Der Lübecker hatte in der schmalen Linkskurve die Kontrolle über den Volvo verloren. Ein Test ergab später einen Wert von über 1,1 Promille. Laut Polizei machte sich der reumütige Fahrer vor allem Sorgen um einen möglichen Umweltschaden als Folge seines Fehlverhaltens.

Ein Umweltschaden konnte durch das schnelle Eingreifen der Scharlinger und Kreuther Feuerwehr, die mit insgesamt zehn Mann vor Ort waren, abgewendet werden. Der Volvo wurde bei dem Unfall allerdings komplett demoliert.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frühlingshaftes Winter-Seefest 
Prosecco statt Glühwein, Eiscreme statt Gulaschsuppe: Bei Temperaturen bis zu 17 Grad geriet das 3. Winter-Seefest am Sonntag in Rottach-Egern geradezu zum …
Frühlingshaftes Winter-Seefest 
Bunter Abend: Hoheiten im Visier
Beim bunten Abend am Gymnasium Tegernsee ging es wieder rund. Hierbei ging es diversen „Hoheiten“ satirisch an den Kragen. 
Bunter Abend: Hoheiten im Visier
Unbekannte Rowdys wüten am Schifffahrtssteg
Rund 800 Euro schaden haben Unbekannte in der Nacht zum Samstag in Seeglas angerichtet.
Unbekannte Rowdys wüten am Schifffahrtssteg
Darum gibt es am Tegernsee das „Genießerland“
16 Partner, eine Marke: Unter dem Dach „Genießerland Tegernsee“ haben sich Gastronomen und Erzeuger zusammengetan. Was es mit dem Projekt auf sich hat, erklärt Stefanie …
Darum gibt es am Tegernsee das „Genießerland“

Kommentare