+
Ein BMW x1: Zwei identische Modelle standen am Dienstag vor einer Kreuther Bäckerei.

Kuriose Verwechslung

Mann "klaut" BMW vor Kreuther Bäckerei - aus Versehen

  • schließen

Kreuth - Ein Kreuther (66) wurde am Dienstag zum Autodieb - und zwar völlig unabsichtlich. Vor einer Bäckerei in Weissach stieg er in einen BMW, der nicht seiner war, und fuhr davon. Eine Verwechslung. 

Zwei Männner holten am Dienstag gegen 7 Uhr Semmeln bei einer Bäckerei in Weissach. Beide fuhren mit einem grauen BMW X1 vor. Sie parkten nebeneinander. Und: Sie ließen beide ihr teures Autos unverschlossen stehen, mit dem Schlüssel darin. Am Ende setzte sich der eine in das Auto des anderen und fuhr davon. Das ist die Geschichte eines überaus kuriosen, weil ungewollten Autodiebstahls.

Gemeldet wurde er von einem Mitarbeiter eines Seeshaupter Beratungsunternehmens. Er hatte seinen BMW mit Weilheimer Kennzeichen vor der Bäckerei abgestellt. Als er mit den Semmeln zurückkehrte, war sein Auto weg. Aber es stand ein identischer BMW dort, mit Miesbacher Kennzeichen.

Der Seeshaupter verständigte die Polizei Bad Wiessee. Die ermittelte den Besitzer des BMW mit Miesbacher Nummernschild. Es handelt sich um einen 66-Jährigen aus Kreuth, der bereits mit den Semmeln zuhause angekommen war. Dass jetzt in der Garage ein fremdes Fahrzeug stand, hatte er noch gar nicht bemerkt. Eilig brachte der Kreuther den BMW zurück – und dessen Besitzer nahm’s mit Humor.

Rechtliche Konsequenzen muss der Kreuther übrigens nicht befürchten. Schließlich, so die Polizei, habe er nicht in verwerflicher Absicht gehandelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Michael Pause: „Nicht jedes Youtube-Video ist ein Film“
Zum 15. Mal findet im Oktober das Bergfilm-Festival am Tegernsee statt. Michael Pause (64), bekannt von der BR-Sendung „Bergauf-Bergab“, war von Anfang an mit dabei. Im …
Michael Pause: „Nicht jedes Youtube-Video ist ein Film“
Nach Verpuffung am Wiesseer Jodbad: So geht es den Opfern
Schwere Verletzungen hatten zwei Arbeiter am 21. Juni bei einer Gas-Verpuffung in Bad Wiessee erlitten. Wiessees Bürgermeister Höß weiß, wie es ihnen inzwischen geht.
Nach Verpuffung am Wiesseer Jodbad: So geht es den Opfern
Fritz Wepper nach Reha in Wiessee wieder fit
Er ist munter wie eh und je: Drei Wochen lang hat sich Fritz Wepper nach seinem Zusammenbruch in der Privatklinik Jägerwinkel in Bad Wiessee erholt. Nun ist der …
Fritz Wepper nach Reha in Wiessee wieder fit
Schlimmer Bergunfall: Münchner (36) stürzt in den Tod
Der Münchner ist am Donnerstagmorgen zu den Ruchenköpfen bei Bayrischzell unterwegs. Seine Frau, die zuhause auf ihr gemeinsames Baby aufpasst, schlägt am Abend Alarm - …
Schlimmer Bergunfall: Münchner (36) stürzt in den Tod

Kommentare