Daimler-Chef Zetsche hört auf - Nachfolger steht wohl fest

Daimler-Chef Zetsche hört auf - Nachfolger steht wohl fest
+
Vermutlich im Carport, das Gerippe (l.) steht noch, ist der Brand ausgebrochen.

Kripo ermittelt

Kripo rätselt nach Großbrand in Kreuth: Was passierte im Carport?

  • schließen

Nach dem Brand, der in der Nacht zum Sonntag ein Wohnhaus in Kreuth in Schutt und Asche legte, ermittelt die Kripo weiter. Sie konzentriert sich dabei auf den Carport.

Kreuth – In der Nacht zum Sonntag mussten ein Kreuther (54) und seine 55-jährige Lebensgefährtin zusehen, wie ihr Wohnhaus in der Trinisstraße niederbrannte. Wie konnte es zu dem verheerenden Feuer kommen? Noch in der Nacht hatte die Kripo Rosenheim die Ermittlungen aufgenommen, Beamte waren auch am Montag vor Ort. Ihnen bot sich ein Bild der Verwüstung, ein Gerippe, das vom frischen Schnee der Nacht bedeckt war. 

Lesen Sie auch: Kreuther Haus brennt komplett ab - Die Live-Berichterstattung von den Löscharbeiten

„Wir gehen davon aus, dass das Feuer tatsächlich im Carport ausgebrochen ist, der direkt an das Haus angebaut war“, sagt Jürgen Thalmeier, Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Ob das darin geparkte Auto oder elektrische Leitungen den Brand auslösten, müsse jetzt geklärt werden. „Das wird aufwendig“, weiß Thalmeier.

Fest steht: Durch gut überlegtes Eingreifen haben die 150 beteiligten Feuerwehrmänner verhindert, dass die verheerenden Flammen auf Nachbargebäude übergreifen konnten. „Durch das Öffnen des Giebels haben wir erreicht, dass das Haus zumindest kontrolliert abbrannte“, sagt Kreuths Feuerwehrkommandant Thomas Wolf. Die Löscharbeiten hatten die ganze Nacht gedauert, und sogar am Sonntagabend machte sich Wolf erneut zum Brandort auf, weil Nachbarn ein erneutes Aufflammen befürchtet hatten. Brandstiftung schließt die Kripo aus.  

gr

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sparkassen-Affäre um Ex-Landrat Jakob Kreidl: Jetzt startet endlich der Prozess
Es geht um großzügiges Sponsoring und einen abgewählten Landrat der CSU: Die Miesbacher Sparkassenaffäre kommt fast fünf Jahre nach ihrer Aufdeckung Ende Oktober endlich …
Sparkassen-Affäre um Ex-Landrat Jakob Kreidl: Jetzt startet endlich der Prozess
„Werden keine Hauruck-Aktion machen“
Der Freistaat will zwei Millionen Euro für Tierheime locker machen. Im Interview spricht Johanna Ecker-Schotte, Vorsitzende des Tierschutzvereins Tegernseer Tal, über …
„Werden keine Hauruck-Aktion machen“
Drei Achsen: Auf diese Routen baut der Landkreis neue Radwege
Es soll sich was bewegen beim Radweg-Netz im Landkreis. Bei der ersten Miesbacher Radloffensive haben Experten und Kommunalpolitiker mögliche Routen besprochen. Das sind …
Drei Achsen: Auf diese Routen baut der Landkreis neue Radwege
Mercedes gegen Mitsubishi: 24-Jährige leicht verletzt 
Leichte Verletzungen erlitt eine 24-jährige Mercedesfahrerin am Dienstag bei einem Unfall in Bad Wiessee. Die junge Frau wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.
Mercedes gegen Mitsubishi: 24-Jährige leicht verletzt 

Kommentare