+
Hat leider die falsche Dachneigung: Bierfassl vor der gleichnamigen Kneipe in Weißach.

Es hat die falsche Dachneigung

Kurios: Bierfassl verstößt gegen Kreuther Gestaltungssatzung

  • schließen

Kreuth - Seitdem das Bierfassl draußen vor der gleichnamigen Kneipe in Kreuth-Weißach steht, hat das Kreuther Bauamt ein Problem: Die Dachneigung des Fasses stimmt nicht.

Das Bierfassl ist Markenzeichen des gleichnamigen Bistros in Kreuth. Einst war es am Eingang in den Gastraum platziert, nun steht es draußen im Bereich der Grillhütte. „Und es verstößt gegen unsere Satzung“, erklärt Bauamtsleiterin Stephanie Bayarri-Toledo. Die Form, die Dachneigung: nichts passt. Darum war das Mammut-Fass nun auch Thema im Bauausschuss des Gemeinderats. Der kam zu dem Schluss: Das Bierfassl ist das Markenzeichen des Bistros. Und darf deshalb an diesem Platz stehen bleiben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Förderbescheid fehlt: Badehaus-Klausur abgeblasen
Der Bau des Wiesseer Badehauses wird zur Zerreißprobe. Um den Konflikt beizulegen, hätte am Donnerstag, 6. April, eine Klausur des Gemeinderats stattfinden sollen. Die …
Förderbescheid fehlt: Badehaus-Klausur abgeblasen
Immerhin eine Vision: S-Bahn bis weit ins Oberland
Die Landkreise rund um München haben ein Positionspapier zum S-Bahnverkehr entwickelt. Die darin enthaltenen Visionen sind auch für den Landkreis interessant.
Immerhin eine Vision: S-Bahn bis weit ins Oberland
Hat ein Sparkassen-Kassier der Kirche das Klingelbeutel-Geld geklaut?
Ein Kassierer der Rottacher Sparkassenfiliale steht vor Gericht. Er soll bei Bareinzahlungen des Pfarrverbandes Tegernsee-Egern-Kreuth mehrfach Geld abgezweigt haben. …
Hat ein Sparkassen-Kassier der Kirche das Klingelbeutel-Geld geklaut?
Achtung: Ab 1. April schießen die Blitzer-Anhänger scharf
Sie sehen aus wie eine Mischung aus Raumschiff und Wohnwagen für Zwerge. Doch die gepanzerten Blitzer mit integrierter Alarmanlage können auch anders. Ab Samstag wird …
Achtung: Ab 1. April schießen die Blitzer-Anhänger scharf

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare