Endspurt für die Langläufer am Tegernsee: Dieser Tage können die Sportler, hier bei Wildbad Kreuth, noch die gespurten Loipen nutzen.
+
Endspurt für die Langläufer am Tegernsee: Dieser Tage können die Sportler, hier bei Wildbad Kreuth, noch die gespurten Loipen nutzen. Ab 1. April darf nicht mehr präpariert werden.

Vereinbarung mit Grundstücksbesitzern

Langlauf-Saison am Tegernsee geht zu Ende: Ab 1. April darf nicht mehr gespurt werden

  • Gabi Werner
    vonGabi Werner
    schließen

Im Corona-Winter war das Langlaufen für viele eine willkommene Abwechslung. Noch immer sind die Bedingungen dafür am Tegernsee gut. Dennoch geht die Langlauf-Saison jetzt zu Ende.

Kreuth/Rottach-Egern – Die ausgiebigen Schneefälle im März haben den Langläufern zum Ende des Winters hin noch einmal beste Bedingungen beschert. Im südlichen Gemeindegebiet von Kreuth – zwischen Wildbad Kreuth und Glashütte – sowie auf der Sutten in Rottach-Egern sind die Loipen nach wie vor befahrbar und gut in Schuss. Dennoch neigt sich die Saison allmählich dem Ende entgegen – nicht nur wegen der steigenden Temperaturen.

Rottacher Bürgermeister: „Müssen der Natur die nötige Ruhe gönnen“

Ab 1. April dürfen die Strecken nicht mehr mit dem Spurgerät präpariert werden. „So haben wir es mit den Grundstücks-Eigentümern vereinbart“, erläutert Kreuths Bürgermeister Josef Bierschneider. Die Vegetation auf den privaten Wiesen und Weideflächen, über die die Loipen zum großen Teil führen, sollen dadurch die Möglichkeit bekommen, sich zu erholen. An der Sutten, wo die Schneelage das Langlaufen vermutlich noch gut über den März hinaus ermöglichen würde, kommt erschwerend hinzu, dass die Strecken durch Naturschutz- und FFH-Gebiet führen. „Wir müssen der Natur die nötige Ruhe gönnen“, erklärt Rathaus-Chef Christian Köck und fügt hinzu: „Der Winter war lange genug.“

Gemeinde Kreuth bekam viele Dankes-Mails und positive Rückmeldungen

Die Bilanz der Langlauf-Saison in diesem Corona-Winter fällt in beiden Gemeinden positiv aus. „Ich glaube, dass wir einen guten Service anbieten konnten“, meint Köck. Die Leute hätten das Angebot, sich hier trotz Pandemie an der frischen Luft bewegen zu können, gerne angenommen. Ähnliche Erfahrungen hat sein Kollege Bierschneider gemacht. Insgesamt sei die Langlauf-Saison sehr gut gewesen, sagt er. „Von den Leuten haben wir positive Rückmeldungen bekommen.“ Viele hätten sich für die gut präparierten Loipen bedankt, freut sich der Bürgermeister.

Lesen Sie hier: Strecken werden zertrampelt: Fußgänger und Hunde tummeln sich trotz Verbot auf Loipen am Tegernsee

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare