+
Prachtvoll: Die Kreuther Leonhardifahrt.

Es ist wieder soweit

Prachtvolle Gespanne: Leonhardifahrt lockt am Sonntag nach Kreuth

  • schließen

Kreuth – Die Leonhardifahrt in Kreuth gilt als die älteste Bayerns. Am kommenden Sonntag, 6. November, ist es wieder soweit: Alles, was Sie wissen müssen:

Das älteste Zeugnis einer Leonhardifahrt in Kreuth geht auf das Jahr 1442 zurück. In der Dokumentation „1400 Jahre Christliches Bayern“ wird die Wallfahrt erwähnt. Und bis heute hat dieser Tag in der Gemeinde Kreuth einen hohen Stellenwert. Um 9.15 Uhr geht es zunächst in einem Kirchenzug zum Gottesdienst in der Leonhardi-Kirche. 

Die Messe beginnt um 9.30 Uhr. Im Anschluss – ab etwa 10.30 Uhr – ziehen dann die geschmückten Pferdegespanne und die aufwendig verzierten Truhenwagen dreimal zur Segnung durchs Dorf. Feierlich gedenken dabei die zahlreichen Mitglieder der Trachtenvereine, Schützenkompanien und Musikkapellen dem Heiligen Leonhard. Und auch heuer werden wieder zahlreiche Besucher die Straßen säumen, um die Leonhardifahrt aus nächster Nähe mitzuerleben.

Übrigens: Die Wahltegernseerin Sylvia Kerr hat über die Leonhardi-Fahrt ein Halstuch für das berühmte Modelabel Hermès entworfen.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kohler schlägt wieder zu: Hotelier am Tegernsee kauft Wiesseer Hof
Langsam hat er ein kleines Hotel-Reich am Tegernsee: Der Wiesseer Hof gehört ab sofort Bachmair Weissach-Hotelier Korbinian Kohler. Nebenbei übernimmt er noch die …
Kohler schlägt wieder zu: Hotelier am Tegernsee kauft Wiesseer Hof
Heizwerk-Standort beim Badepark weckt Befürchtungen
Ein Hackschnitzel-Heizwerk am Badepark: Diese Vorstellung macht vielen Anwohnern Angst. Bei einem Info-Abend versuchte ATTEK, die Bedenken auszuräumen.
Heizwerk-Standort beim Badepark weckt Befürchtungen
Stümpfling und Sutten-Lifte fahren nicht mehr
Wanderer aufgepasst: Auf die beiden Sessellifte der Alpenbahnen Spitzingsee-Tegernsee darf ab jetzt nicht mehr gezählt werden. Die Lifte haben bis auf weiteres …
Stümpfling und Sutten-Lifte fahren nicht mehr
Rottach macht Schluss mit dem Plakat-Wildwuchs zur Wahlzeit 
Um Plakat-Wildwuchs zu Wahlzeiten künftig zu verhindern, setzt Rottach-Egern auf Stellwände. Geeignete Standorte werden noch gesucht. Besonders die AfD-Plakatierung viel …
Rottach macht Schluss mit dem Plakat-Wildwuchs zur Wahlzeit 

Kommentare