+
Unfall bei Bayerwald: Dieses Fahrzeug hat sich überschlagen.

Audi hat sich überschlagen

Rottacherin (70) bei Unfall schwerer verletzt

Bayerwald - Schlimmer Unfall auf der B 307 auf Höhe der Trifthütte: Zwei Fahrzeuge sind zusammengestoßen. Eine Rottacherin (70) wurde dabei schwerer verletzt.

Ein dramatisches Bild bot sich den Rettern am Montagnachmittag auf der B 307. Auf Höhe der Trifthütte lag ein Audi auf dem Dach. Die Folge eines schweren Verkehrsunfalls, der sich gegen 15.45 Uhr ereignet hatte.

Wie die Polizei berichtet, waren mehrere Fahrzeuge in einer Kolonne von der Landesgrenze aus in Richtung Kreuth unterwegs, als eine 24-jährige aus Baden-Württemberg mit ihrem Audi nach links in einen Parkplatz einbiegen wollte. Ein hinter ihr fahrender Holländer bremste rechtzeitig ab. Anders eine 64-Jährige aus Elsterwerda (Brandenburg). Sie scherte mit ihrem Mercedes zum Überholen aus. Mit fatalen Folgen: Die Frau erkannte den nach links abbiegenden Audi zu spät und krachte trotz einer Vollbremsung in dessen Fahrerseite. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Audi in die Wiese, wo er sich an der Böschung überschlug und auf dem Dach liegenblieb.

Die 24-Jährige am Steuer und ihre 23-jährige Beifahrerin – ebenfalls aus Baden-Württemberg – hatten großes Glück. Sie wurden nur leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Auch die 64-jährige Fahrerin des Mercedes und ein 70-jähriger Rottacher auf dem Beifahrersitz kamen mit leichten Verletzungen davon. Schlimmer stand es um die 70-jährige Rottacherin im Fond des Wagens. Sie wurde schwerer verletzt und mit dem Hubschrauber ins Klinikum Rosenheim geflogen. Am Audi entstand laut Polizei ein Totalschaden in Höhe von 10 000 Euro, am Mercedes betrug er sogar das Doppelte.

Neben der Feuerwehr Kreuth mit 15 Mann und drei Fahrzeugen waren ein Notarzt, fünf Rettungswagen und der Heli 3 der österreichischen Luftrettung im Einsatz. Außerdem war die ehrenamtliche Transporteinheit der BRK Schnelleinsatzgruppe Tegernseer Tal mit einem Rettungswagen und zwei Einsatzkräften vor Ort. Die Bundesstraße war eine halbe Stunde lang voll und weitere 30 Minuten halbseitig gesperrt.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Spielbank-Streit ohne Ende: Neuer Mediationstermin
Es geht um das Geld aus der Spielbank: Unter Vorsitz einer Güterichterin verhandelten die Tal-Bürgermeister am Mittwoch, wer welchen Anteil bekommen soll. Noch ohne …
Spielbank-Streit ohne Ende: Neuer Mediationstermin
Rottach-Egern stoppt ausufernde Bebauung
Rottach-Egern will der derzeitigen Bauwut nicht länger hinterher hecheln, sondern gibt jetzt selbst den Ton an. Für weitere Gebiete wurde die Aufstellung von …
Rottach-Egern stoppt ausufernde Bebauung
Ein zweiter Sommer für Leda & Schwan
Mit der Strandbar Leda & Schwan haben Katharina Reisberger, Maximilian Rampf und Dominikus Eham 2016 einen Volltreffer gelandet. Jetzt ist entschieden: In diesem Sommer …
Ein zweiter Sommer für Leda & Schwan
Wieder ein moderner Stall mehr in Gmund
Gmund - Ein Roboter, der füttert und melkt. Kühe, die nicht mehr auf der Wiese, sondern im Stall herumlaufen. Das ist moderne Landwirtschaft heute. Die Zahl der Ställe …
Wieder ein moderner Stall mehr in Gmund

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare